München, 10.04.2013

Die Top 10 der schrecklichsten Auto-Accessoires: Häkelrolle schlägt Wackeldackel

AutoScout24-Umfrage ermittelt Deutschlands unbeliebteste Dekorationen im Fahrzeug

„Des einen Freud ist des anderen Leid“ - im Fall von Accessoires im Auto trifft diese Aussage eindeutig zu. Dabei missfällt den Deutschen vor allem die Häkelrolle für Klopapier auf der Hutablage. 58 Prozent haben sie auf Platz 1 der  schrecklichsten Auto-Accessoires gewählt. Vor allem Frauen ist die Strickdekoration ein Dorn im Auge: 66 Prozent sprechen sich dagegen aus. Die befragten Männer stören sich nicht ganz so stark daran (49 Prozent). Platz zwei belegt der Wackeldackel (29 Prozent), dicht gefolgt von der Holzkugel-Sitzauflage (25 Prozent). Das zeigt eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Online-Automarkts AutoScout24 unter 1.017 Personen.

Duftbaum schlimmer als Lammfell-Lenkrad

Auch der Duftbaum (23 Prozent) findet sich unter den Top 10 der schlimmsten Dekorationen im Auto, ebenso wie der Lammfellbezug auf Sitz oder Lenkrad (18 Prozent). Auf Rang sechs wählen die Deutschen die Dekoration am Rückspiegel, wie beispielsweise Plüschwürfel oder CDs (16 Prozent). Auch Plüschtiere auf der Hutablage (11 Prozent) und Aufkleber auf der Armaturenablage (8 Prozent) gefallen vielen Befragten nicht. Die letzten Plätze nehmen verzierte Schaltknüppel (7 Prozent) und Schutzengel oder Glücksbringer (5 Prozent) ein.

Die Ergebnisse im Überblick

Welche zwei Accessoires im Auto finden Sie am schrecklichsten?

Häkelrolle für Klopapier auf der Hutablage: 58 Prozent

Wackeldackel auf der Hutablage: 29 Prozent

Holzkugel-Auflage auf dem Sitz: 25 Prozent

Duftbaum: 23 Prozent

Lammfell im Auto (Sitz, Lenkrad): 18 Prozent

Dekoration am Rückspiegel (Plüschwürfel, CDs etc.): 16 Prozent

Plüschtiere auf der Hutablage: 11 Prozent

Aufkleber auf der Armaturenablage: 8 Prozent

Verzierter Schaltknüppel: 7 Prozent

Schutzengel oder Glücksbringer auf der Armaturenablage: 5 Prozent

Das Markforschungsinstitut Innofact AG befragte vom 18. bis 21. Januar 2013 im Auftrag von AutoScout24 bevölkerungsrepräsentativ 1.017 Personen zwischen 18 und 65 Jahren. Mehrfachantworten waren möglich. Weitere Informationen erhalten Sie auf Anfrage unter presse@autoscout24.com.

AutoScout24-Pressemeldungen als RSS-Feed abonnieren

Pressestelle AutoScout24

Telefon: 089-44456-1185
E-Mail: presse@autoscout24.de

Mehr zu AutoScout24

Unternehmensportrait

AutoScout24 stellt sich vor: Wer wir sind, woher wir kommen und was wir tun.
Mehr