München, 01.10.2013

Großes Umweltbewusstsein: Deutsche stellen im Stau bewusst den Motor ab

Mit Beginn der Herbstferien ist mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen zu rechnen, der ein oder andere Stau ist unausweichlich. Allein im Jahr 2012 zählte der ADAC 595.000 Kilometer Staulänge. Stehen die Deutschen erst einmal in einer Autokolonne, stellen fast zwei Drittel in der Regel den Motor aus: 16 Prozent tun dies nach eigenen Angaben immer, 49 Prozent tun dies manchmal. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des AutoScout24 Magazins.

Jeder Fünfte lässt den Motor laufen

21 Prozent der Befragten bevorzugen es, das Auto im Stau lieber weiter laufen zu lassen. 14 Prozent geben an, dass die eingebaute Start-Stopp-Technik im Wagen das Abschalten des Motors automatisch regle.

Wo die Deutschen den Stau fürchten

Auf manchen Strecken ist der Stau vorprogrammiert. In der Mitte Deutschlands fürchtet über die Hälfte der Deutschen (58 Prozent) das Frankfurter Kreuz. Im Westen ist für 47 Prozent der Befragten das Kamener Kreuz für sein hohes Verkehrsaufkommen bekannt. Im Osten Deutschlands zählt für 44 Prozent der Autofahrer der Berliner Ring zu dem staureichsten Verkehrsknotenpunkt. Im Süden sind das Autobahnkreuz Stuttgart (35 Prozent) und im Norden das Autobahnkreuz Hannover-Ost (34 Prozent) für Blechkolonnen bekannt.

Weitere Informationen und die besten Tipps zum Abfahren auf den staureichsten Verkehrsknotenpunkten in Deutschland finden Sie hier: http://about.autoscout24.com/de-de/au-press/au-press-news-as24.aspx?pid=376620

Die Umfrage zum Abstellen des Motors wurde vom 27.09.2013 bis zum 30.09.2013 unter 1.068 Lesern des AutoScout24 Magazins durchgeführt. Zu den gefürchteten Staustrecken befragte das Markforschungsinstitut Innofact AG im Auftrag von AutoScout24 bevölkerungsrepräsentativ 1.034 Autofahrer zwischen 18 und 65 Jahren vom 19. bis 24. Juli 2013.

AutoScout24-Pressemeldungen als RSS-Feed abonnieren

Pressestelle AutoScout24

Telefon: 089-44456-1185
E-Mail: presse@autoscout24.de

Mehr zu AutoScout24

Unternehmensportrait

AutoScout24 stellt sich vor: Wer wir sind, woher wir kommen und was wir tun.
Mehr