München, 30.09.2014

AutoScout24: Gebrauchtwagenpreise klettern auf Allzeithoch

Der Durchschnittspreis für Gebrauchte ist im September erwartungsgemäß gestiegen. Im Vergleich zum Vormonat betrug die Steigerung 0,8 Prozent auf 16.963 Euro (August: 16.823 Euro). Damit erreichte der seit Februar 2010 von AutoScout24 monatlich veröffentlichte Gebrauchtwagen-Preis-Index AGPI den höchsten Wert seit Bestehen.

„Ein Blick auf die saisonale Entwicklung in den letzten Jahren deutet darauf hin, dass der Durchschnittspreis in unserer Auswertung aller Voraussicht nach schon im Oktober erstmalig die 17.000 Euro-Marke sprengen wird“ analysiert Stephan Spaete, Senior Vice President Sales & Operations bei AutoScout24, die Zahlen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist der Durchschnittspreis aller Gebrauchtwagen um 5,9 Prozent gestiegen (September 2013: 16.021 Euro). „Aufgrund dieser Entwicklung rechne ich damit, dass auch die folgenden Monate über der 17.000 Euro-Marke liegen werden“, so Spaete weiter

Preisentwicklung geht auf das Konto von über vier Jahre alten Gebrauchtwagen

Gerade ältere Gebrauchtwagen entwickelten sich im September wieder zu den Preistreibern im Markt. So stieg der Preis bei den vier- bis fünfjährigen Gebrauchten um 0,9 Prozent auf im Schnitt 15.304 Euro. Noch stärker stieg der Durchschnittspreis nur bei den Fahrzeugen im Alter zwischen fünf und zehn Jahren: um 1,2 Prozent auf 10.642 Euro. Junge Gebrauchte und Jahreswagen (bis zwölf Monate) fielen hingegen leicht um 0,2 Prozent auf durchschnittlich 25.477 Euro. Ebenfalls um 0,2 Prozent sank der Durchschnittspreis für Gebrauchte bis zu einem Alter von vier Jahren (21.765 Euro).

Nachfrage steigt über alle Alterssegmente hin weiter

An die Spitze auf Nachfrageseite stellten sich erneut die jungen Gebrauchten bis zu einem Alter von zwölf Monaten: „Junge Gebrauchtwagen standen mit einer Nachfragesteigerung von 5,6 Prozent auch im September wieder besonders hoch in der Gunst der Käufer“, erläutert Stephan Spaete die Entwicklung. Dahinter gesellten sich mit jeweils 4,7 Prozent Nachfragesteigerung Fahrzeuge bis zu einem Alter von vier Jahren sowie die Fünf- bis Zehnjährigen. Immerhin um 3,6 Prozent gegenüber dem Vormonat zog die Nachfrage im Segment der vier- bis fünfjährigen Fahrzeuge an.

Angebotsentwicklung uneinheitlich – Jungwagenangebot steigt am stärksten

Mit 3,5 Prozent wuchs das Angebot bei den jungen Gebrauchten bis zu einem Alter von einem Jahr im September am stärksten (219.024). Um 0,9 Prozent auf 169.209 Fahrzeuge wuchs das Segment der fünf- bis zehn Jahre alten Fahrzeuge. Dahinter folgen mit plus 0,3 Prozent die Angebote der ein- bis vierjährigen Gebrauchtwagen (266.453). Leicht gesunken ist hingegen im Spätsommer der Bestand im Alterssegment der vier- bis fünfjährigen Fahrzeuge: minus ein Prozent bedeuteten 57.151 Wagen im Bestand. Weitere Daten zum Gebrauchtwagenmarkt im September sowie die Kurvengrafik im Format 16:9 finden Sie in den angehängten Dateien. Die Infografik können Sie in Druckauflösung in unserem Pressebereich (http://www.autoscout24.de/presse) herunterladen und kostenfrei publizieren. Unter diesem Link finden Sie im Dokument "AGPI September B2C" zudem weitere Informationen zur Preis- und Nachfrageentwicklung in einzelnen Fahrzeugsegmenten.

AutoScout24-Pressemeldungen als RSS-Feed abonnieren

Pressestelle AutoScout24

Telefon: 089-44456-1185
E-Mail: presse@autoscout24.de

Mehr zu AutoScout24

Unternehmensportrait

AutoScout24 stellt sich vor: Wer wir sind, woher wir kommen und was wir tun.
Mehr