München, 28.04.2015

AutoScout24 AGPI B2C: Der perfekte Zeitpunkt zum Autokauf - Gebrauchtwagen-Preise sinken weiter

Die jährliche Frühjahrs-Talfahrt setzte sich zugunsten potentieller Käufer im April weiter fort: So fiel der Durchschnittspreis im monatlichen AutoScout24-Gebrauchtwagen-Preis-Index (AGPI) erneut um 2,2 Prozent auf nun 16.874 Euro. Auf dieser Grundlage verwundert es kaum, dass bei fallenden Preisen und größerem Angebot die Nachfrage stieg – und zwar unabhängig von Fahrzeugsegment, Marke oder Preis. „Verläuft die Preisentwicklung wie im letzten Jahr, wird im Mai das Tal erreicht – und somit der beste Zeitpunkt für den Autokauf“, erklärt AutoScout24 Automobilexperte Michael Gebhardt.

Was haben das Elektroauto Nissan Leaf, ein Traumsportwagen wie der Audi R8 und der Billigvan Dacia Lodgy gemeinsam? Im April zählten alle zu den Top acht der meistgesuchten Fahrzeuge bei AutoScout24. „Beim Händler oder auf dem Parkplatz trifft man diese bunte Mischung wohl nur selten direkt nebeneinander an. Schaut man sich noch den Rest der Top acht an – Maserati Quattroporte, Toyota GT86, Hyundai iX20, Subaru Impreza und Nissan 370Z –, wird die Auswahl noch interessanter“, bemerkt Gebhardt.

Run auf Nischenmodelle – Elektromobilität erreicht Gebrauchtwagenmarkt

„Dass im Frühjahr Sportwagen und insbesondere Cabrios bei Interessenten besonders beliebt sind, ist nichts Neues. Dass aber langsam auch rein elektrisch betriebene Fahrzeuge in den Fokus von Gebrauchtwagensuchenden rücken, ist bemerkenswert“, so Gebhardt. Der Stromer Nissan Leaf sowie das Nischenmodell Subaru Impreza lagen in der Gesamtbetrachtung vorne und führten im April auch in ihrem Segment „Kompaktwagen“ die Charts der gefragtesten Fahrzeuge an.

Preisentwicklung durchgängig im Minus – Sportwagen führen

Erstmals seit September 2014 rutschte der Durchschnittspreis damit wieder unter die 17.000 Euro und bewegte sich rund um Ostern auf dem Niveau vom ersten Quartal 2014. Während wie schon im Vormonat die Preise im April in allen acht Fahrzeugsegmenten sanken, verbuchten Sportwagen mit 3,3 Prozent den stärksten Preisrückgang. Dahinter folgten Kleinwagen (-1,8 Prozent) sowie Kompakt- und Oberklasse (je -1,4 Prozent). Etwas besser verlief die Preisentwicklung bei der Oberen Mittelklasse und den Vans (je -1,1 Prozent). Die geringsten Preisabschläge verbuchten Verkäufer in den Segmenten Mittelklasse (-0,7 Prozent) und bei den weiterhin sehr wertstabilen Geländewagen/SUV (-0,3 Prozent).

Angebotsentwicklung positiv – Kleinwagen mit weitem Abstand vorn

Durchweg Steigerungen gab es beim Bestand. Die Anbieter stellten ebenfalls in allen acht Kategorien mehr Fahrzeuge ein als im Vormonat. Den größten Bestandsaufbau erfuhren im April die Kleinwagen (+3,0 Prozent), gefolgt von der Oberklasse (+1,2 Prozent). Die restlichen Steigerungen fanden dagegen prozentual nur hinter dem Komma statt: Geländewagen/SUV (+0,9 Prozent), Vans (+0,7 Prozent), Mittelklasse (+0,6 Prozent), Kompaktklasse (+0,5 Prozent), Obere Mittelklasse (+0,3 Prozent) und als Schlusslicht die Sportwagen (+0,1 Prozent).

Nachfrage steigt wetterbedingt an – Sportwagen/Cabrios besonders gefragt

Hoffnung auf gute Geschäfte machte nach dem Einbruch im Vormonat die Entwicklung der Nachfrage. An die Spitze setzte sich im sonnigen April mit einem Plus von 10,6 Prozent die Kategorie Sportwagen – inklusive Cabrios. Die Oberklasse folgte mit einem Plus von 5,9 Prozent vor den Suchanfragen für die Kompaktklasse (+2,9 Prozent) und der Vans (+1,3 Prozent). Die von AutoScout24 im Vormonat prognostizierte Marktbelebung erreichte zudem die Segmente Mittelklasse (+1,0 Prozent), Kleinwagen (+0,6 Prozent) und Obere Mittelklasse (+0,3 Prozent). Nur bei den Geländewagen/SUV (-1,0 Prozent) war die Luft raus: Es war das einzige Fahrzeugsegment, dass im April bei der Nachfrage schwächelte.

Weitere Daten zum Gebrauchtwagenmarkt im April sowie die Kurvengrafik im Format 16:9 finden Sie in den angehängten Dateien. Die Infografik können Sie in Druckauflösung in unserem Pressebereich (http://www.autoscout24.de/presse) herunterladen und kostenfrei publizieren. Unter diesem Link finden Sie im Dokument "AGPI April B2B" zudem weitere Informationen zur Preis- und Nachfrageentwicklung in einzelnen Alterssegmenten.

Über AutoScout24

AutoScout24 ist europaweit das größte online Automobil-Anzeigenportal. Der Marktplatz ermöglicht es seinen Kunden, sich den Traum vom eigenen Auto einfach, effizient und stressfrei zu erfüllen. Auf AutoScout24 können Händler und Privatverkäufer Anzeigen für Gebraucht- und Neuwagen schalten. Darüber hinaus bietet das Portal seinen Kunden Werbeprodukte an, wie zum Beispiel Display-Werbung und Produkte für die Interessentengewinnung unter anderen Teilnehmern im Automobilsektor und in angrenzenden Märkten. In Deutschland genießt AutoScout24 in seiner Zielgruppe eine einzigartige gestützte Markenbekanntheit von 95 Prozent.

AutoScout24 gehört zur Scout24-Gruppe. Diese betreibt führende Online-Marktplätze für Immobilien und Automobile in Deutschland und anderen ausgewählten europäischen Ländern.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.autoscout24.de

AutoScout24-Pressemeldungen als RSS-Feed abonnieren

Pressestelle AutoScout24

Telefon: 089-44456-1185
E-Mail: presse@autoscout24.de

Mehr zu AutoScout24

Unternehmensportrait

AutoScout24 stellt sich vor: Wer wir sind, woher wir kommen und was wir tun.
Mehr