München, 27.10.2015

AutoScout24 AGPI B2B: Gebrauchtwagenpreise steigen doppelt so stark wie im Vormonat

Mit 2,3 Prozent stiegen die Preise im Oktober fast doppelt so stark wie im Vormonat und so heftig wie seit zwei Jahren nicht mehr. Einen derart hohen Preisanstieg mit ebenfalls 2,3 Prozent gab es zuletzt 2013 – ebenfalls im Oktober. Der Durchschnittspreis im monatlichen AutoScout24-Gebrauchtwagen-Preis-Index (AGPI) legte im Oktober auf 17.445 Euro zu. Das bedeutet: 385 Euro Aufschlag zum Vormonat, aber nur 294 Euro im Vergleich zum Vorjahresmonat (+1,7 Prozent).

„Der Jahresendspurt beginnt bereits im Oktober – geprägt vor allem von jungen Gebrauchten. So führt die hohe Zahl an taktischen Zulassungen hier zu einem Anstieg des Angebots, bei gleichzeitig stark gestiegener Nachfrage. Die Preise hingegen ziehen insbesondere bei älteren Fahrzeugen von zehn bis 15 Jahren an. Gut gepflegt sind diese heute weit zuverlässiger als früher und trotz teils hoher Laufleistung für preisbewusste Käufer eine attraktive Option“, erklärt Stephan Spaete, Senior Vice President Sales & Operations, und ergänzt: „Auswirkungen der Dieselaffäre von VW auf den Gebrauchtwagenmarkt erkennen wir derzeit aber weder bei der Nachfrage noch beim Preis.“

Preisentwicklung: Alle Alterssegmente legen zu

Der Durchschnittspreis im Oktober stieg erneut in allen Altersklassen an. Zudem wiederholte sich die Entwicklung vom Vormonat: Gerade ältere Fahrzeuge über fünf Jahre legten preislich besonders stark zu. Bis zu zwölf Monate alte Gebrauchtwagen stiegen preislich mit 0,2 Prozent (26.439 Euro) nur geringfügig stärker als das Alterssegment der Ein- bis Dreijährigen (+0,1 Prozent, 24.363 Euro). Prozentual stärker stiegen die Alterssegmente der drei- bis fünfjährigen (1,3 Prozent, 18.616 Euro) und der fünf- bis zehnjährigen Gebrauchtwagen (2,6 Prozent, 11.210 Euro). Mit 3,0 Prozent erneut am stärksten stiegen die Oktoberpreise bei den zehn bis 15 Jahre alten Gebrauchten. Sie erreichten mit durchschnittlich 5.157 Euro ihren bisherigen Höchststand in 2015.

Angebotsentwicklung: Junge mit Bestandsaufbau, Angebot bei Älteren schmilzt

Im Oktober war die Angebotsentwicklung wie schon im Vormonat zweigeteilt – allerdings ohne sichtbare Folgen des als „Dieselgate“ bezeichneten VW-Skandals. Der Bestand bei den bis zu zwölf Monate alten Fahrzeugen wuchs vor allem aufgrund der unverändert hohen Zahl an taktischen Zulassungen um satte 4,0 Prozent, in der Altersklasse ein bis drei Jahre um 1,1 Prozent. Weiterhin Bestandsabbau herrschte bei älteren Fahrzeugen. Das Angebot von Gebrauchtwagen im Alter von drei bis fünf Jahren sank um 1,2 Prozent, bei den fünf- bis zehn Jahre alten Gebrauchten sogar um 2,6 Prozent. Den stärksten Rückgang verbuchte mit minus 5,4 Prozent das Segment der zehn bis 15 Jahre alten Fahrzeuge, die über die letzten Monate starken Zuspruch fanden.

Nachfrageentwicklung: Alle Alterssegmente legen zu – Jungwagen zweistellig

Den stärksten Nachfrageschub im Oktober erlebten mit 17,6 Prozent Gebrauchte im Alter bis zu zwölf Monaten. Dahinter folgte mit plus 11,9 Prozent die Altersklasse der ein bis drei Jahre alten Gebrauchtwagen. Ebenfalls positiv, aber einstellig, entwickelten sich die drei bis fünf Jahre alten Fahrzeuge (+6,8 Prozent) sowie die Fünf- bis Zehnjährigen (+5,5 Prozent). Ebenfalls mit steigender Nachfrage bildeten diesmal Fahrzeuge im Alterssegment von zehn bis 15 Jahren (+3,4 Prozent) das Schlusslicht.

Weitere Daten zum Gebrauchtwagenmarkt im Oktober sowie die Kurvengrafik im Format 16:9 finden Sie in den angehängten Dateien. Die Infografik können Sie in Druckauflösung in unserem Pressebereich herunterladen und kostenfrei publizieren. Unter diesem Link finden Sie im Dokument "AGPI Oktober B2C" zudem weitere Informationen zur Preis- und Nachfrageentwicklung in den einzelnen Fahrzeugsegmenten.

Über AutoScout24

AutoScout24 ist ein führendes europäisches online Automobil-Anzeigenportal. Der Marktplatz ermöglicht es seinen Kunden, sich den Traum vom eigenen Auto einfach, effizient und stressfrei zu erfüllen. Auf AutoScout24 können Händler und Privatverkäufer Anzeigen für Gebraucht- und Neuwagen schalten. In Deutschland genießt AutoScout24 in seiner Zielgruppe eine einzigartige gestützte Markenbekanntheit von 95 Prozent.

AutoScout24 gehört zur Scout24-Gruppe. Diese betreibt führende Online-Marktplätze für Immobilien und Automobile in Deutschland und anderen ausgewählten europäischen Ländern.

AutoScout24-Pressemeldungen als RSS-Feed abonnieren

Pressestelle AutoScout24

Telefon: 089-44456-1185
E-Mail: presse@autoscout24.de

Mehr zu AutoScout24

Unternehmensportrait

AutoScout24 stellt sich vor: Wer wir sind, woher wir kommen und was wir tun.
Mehr