München, 28.03.2017

AutoScout24 AGPI B2B: Gebrauchtwagenpreise: Der saisonale Rückgang hat begonnen

Der alljährliche Frühjahrstrend mit sinkenden Gebrauchtwagenpreisen zeigt sich auch 2017. Erstmals seit Juni 2016 sind die Preise zurückgegangen – wenn auch nur leicht. Im März fiel der Durchschnittspreis beim AutoScout24-Gebrauchtwagen-Preis-Index (AGPI) um 0,4 Prozent (2016: -0,1 Prozent) auf 19.192 Euro (Vorjahresmonat: 18.360 Euro). Verantwortlich hierfür waren hauptsächlich Fahrzeuge aus den Kategorien Young- und Oldtimer. Bis zu einem Jahr alte Fahrzeuge haben preislich hingegen deutlich zugelegt.

„Das weiterhin hohe Niveau bei den Eigen- respektive Tageszulassungen lässt den Preis bei den bis zu zwölf Monate alten Gebrauchtwagen auf ein neues Hoch klettern“, sagt Stephan Spaete, Senior Vice President Sales & Operations bei AutoScout24. „Mit dem Anstieg von 1,5 Prozent im März kosten Fahrzeuge aus diesem Alterssegment mittlerweile 1.503 Euro mehr als noch vor einem Jahr. Getoppt wird diese Entwicklung nur von den Oldtimern mit 1.796 Euro Steigerung innerhalb eines Jahres. Am anderen Ende landen die drei- bis fünfjährigen Gebrauchten mit einem Anstieg um lediglich 303 Euro in den letzten zwölf Monaten.“

Preisentwicklung: Young- und Oldtimer sorgen für Preisrückgang

Der leicht gefallene Durchschnittspreis weist bei genauerer Betrachtung zwei Gegenpole auf. Die stärksten Preisrückgänge verbuchten im März Oldtimer ab 30 Jahren mit minus 2,3 Prozent (Durchschnittspreis: 27.775 Euro), gefolgt von Youngtimern zwischen 20 und 30 Jahren mit einem Minus von 0,9 Prozent (7.356 Euro). Leichte Preiseinbußen von 0,1 Prozent zeigten auch Fahrzeuge im Alter von drei bis fünf Jahren (18.837 Euro). Auf der anderen Seite verzeichneten gerade junge Gebrauchte im Alter von bis zu zwölf Monaten steigende Preise (+1,5 Prozent, 28.159 Euro) und lösten nach kurzem Intermezzo die Oldtimer als teuerste Kategorie an der Spitze wieder ab. Ebenso stiegen die Preise bei den zehn bis 20 Jahre alten Gebrauchtwagen (+0,8 Prozent, 5.033 Euro). Damit haben sie erstmals die 5.000-Euro-Marke überschritten. Das liegt nicht zuletzt an der steigenden Zahl an verbauten Sicherheitsfeatures – ob in Serie oder als Extra. Die Preise der Ein- bis Dreijährigen (+0,6 Prozent, 25.297 Euro) und der Fahrzeuge aus dem Segment fünf bis zehn Jahre (+0,3 Prozent, 12.303 Euro) legten nur leicht zu.

Angebotsentwicklung uneinheitlich

Während ältere Fahrzeuge wie Youngtimer (+3,5 Prozent), zehn bis 20 Jahre alte Autos (+2,9 Prozent) und fünf bis zehn Jahre alte Fahrzeuge (+1,6 Prozent) zulegen konnten, verminderte sich der Bestand bei den jungen Gebrauchten bis zu zwölf Monate (-5,4 Prozent) sowie den drei bis fünf Jahre alte Gebrauchten (-3,1 Prozent) und Oldtimern (-0,5 Prozent). Lediglich die Altersklasse der ein- bis dreijährigen Gebrauchtwagen (-0,1 Prozent) bewegte sich im März angebotsseitig nahe der Nulllinie.

Beliebtheit: Interesse an Oldtimern nimmt saisonbedingt zu

Bei den Seitenaufrufen konnte der März den Schwung aus dem Februar nicht beibehalten. Lediglich Oldtimer gewannen jahreszeitbedingt an Beliebtheit bei den Suchenden (+2,0 Prozent). Ansonsten waren die Vorzeichen negativ: Gebrauchte im Alter von bis zu zwölf Monaten (-6,0 Prozent), drei bis fünf Jahre alte Fahrzeuge (-3,3 Prozent), fünf bis zehn Jahre alte Autos (-1,1 Prozent), Ein- bis Dreijährige (-1,0 Prozent), Youngtimer (-0,7 Prozent) und zehn bis 20 Jahre alte Gebrauchtwagen (-0,5 Prozent) vereinten durchweg weniger Detailseitenaufrufe auf sich.

In unserem Studienbereich finden Sie Infografiken zum Download und zur kostenfreien Veröffentlichung sowie weitere Zahlen zur Preis- und Nachfrageentwicklung in den einzelnen Fahrzeug- und Alterssegmenten.

Über AutoScout24

AutoScout24 ist europaweit das größte online Automobil-Anzeigenportal. Der Marktplatz ermöglicht es seinen Kunden, sich den Traum vom eigenen Auto einfach, effizient und stressfrei zu erfüllen. Auf AutoScout24 können Händler und Privatverkäufer Anzeigen für Gebraucht- und Neuwagen schalten. In Deutschland genießt AutoScout24 in seiner Zielgruppe eine einzigartige gestützte Markenbekanntheit von 95 Prozent.

AutoScout24 gehört zur Scout24-Gruppe. Diese betreibt führende Online-Marktplätze für Immobilien und Automobile in Deutschland und anderen ausgewählten europäischen Ländern.

AutoScout24-Pressemeldungen als RSS-Feed abonnieren

Pressestelle AutoScout24

Telefon: 089-44456-1185
E-Mail: presse@autoscout24.de

Mehr zu AutoScout24

Unternehmensportrait

AutoScout24 stellt sich vor: Wer wir sind, woher wir kommen und was wir tun.
Mehr