München, 22.05.2017

Ohne professionellen Sommercheck in den Urlaub?

Die Mehrheit der Deutschen fährt dieses Jahr mit dem Auto in den Urlaub - auf einen professionellen Check des Wagens verzichten viele

Reisen mit dem Auto liegen im Trend: Rund drei Viertel der deutschen Autofahrer haben vor, dieses Jahr mit dem PKW in den Sommerurlaub zu fahren. Dass mit dem Wagen auf der langen Tour irgendetwas nicht in Ordnung sein könnte, sorgt 43 Prozent der Autoreisenden. Trotzdem bringt nur ein Viertel ihren Wagen im Vorfeld zum Check in die Werkstatt. Das sind die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage von AutoScout24. Im Auftrag von Europas größtem Online-Automarkt hat Innofact rund 1.000 deutsche Autofahrer zu dem Thema befragt*.

Insgesamt 73 Prozent haben vor, dieses Jahr mit dem Auto in den Sommerurlaub zu starten. Die meisten (51 Prozent) peilen Ziele im Inland an, jeder Dritte (33 Prozent) ist innerhalb Europas unterwegs und immerhin fünf Prozent wollen sogar mit dem eigenen Wagen die Straßen außerhalb des Kontinents unsicher machen. Fast alle Autoreisenden treffen im Vorfeld diverse Vorkehrungen für die Fahrt. So fahren 77 Prozent zum Tanken, 62 Prozent kontrollieren vor der Fahrt selbst Parameter wie Öl, Reifendruck, Kühl- oder Spritzwasser. Auch ob die Warnweste, das Warndreieck und der Verbandskasten auf dem aktuellen Stand sind, wird von 57 Prozent der Reisenden gecheckt.

Nur jeder Vierte lässt Auto professionell urlaubsfit machen

Einen fundierten Sicherheitscheck bei den Experten in der Werkstatt legen aber die wenigsten ein. „Ein Fehler“, wie Sebastian Lorenz, Vice President Consumer bei AutoScout24, findet. „Viele Autos werden im Alltag nur auf der Kurzstrecke bewegt, etwa auf dem Weg zum Arbeitsplatz und zurück. Auf der Langstrecke in den Urlaub kommen ganz andere Belastungen auf den Wagen zu – entsprechend sollten Fahrer sichergehen, dass mit ihrem Auto alles in Ordnung ist.“ Dennoch lässt laut Umfrage nur ein Viertel der Reisenden (25 Prozent) ihren Wagen von den Experten überprüfen. Bei vielen bleibt deshalb ein schlechtes Gefühl zurück: 43 Prozent geben an, dass sie auf der Reise immer mal wieder daran denken, dass mit dem Auto irgendetwas nicht in Ordnung sein könnte.

Urlaubscheck günstiger als gedacht

Ein professioneller Check könnte Bedenken dieser Art minimieren und den Urlaub deutlich entspannter gestalten. Warum also bringt nur eine Minderheit ihren Wagen in die Werkstatt, bevor es losgeht? Tatsächlich vertraut jeder Dritte, der seinen Wagen nicht zum Spezialisten bringt, in die eigenen Fähigkeiten: 36 Prozent geben an, selbst einen Check zu machen. Wer keine Ahnung hat, kennt oft zumindest jemanden, der weiß, wie es geht: 26 Prozent bitten Freunde, Bekannte oder Familienmitglieder, sich das Auto vor der Reise noch einmal anzusehen. 23 Prozent derjenigen, die nicht zur Werkstatt fahren, halten einen Sicherheitscheck hingegen für völlig unnötig. Und jeder Fünfte (20 Prozent) fürchtet, ein solcher Urlaubscheck könnte schlichtweg zu teuer sein. Weitere elf Prozent wissen gar nicht, dass es so etwas überhaupt gibt.

Dabei bieten zahlreiche Werkstätten auf AutoScout24 den entsprechenden Service für ca. 20 Euro an. Der Sicherheits-/Urlaubscheck umfasst die Prüfung von Licht, Bremsen, Elektronik, Getriebe, Fahrwerk und vieles mehr (15 einzelne Checkpunkte). Werkstätten in der Nähe und ihre Preise finden Interessierte unter: www.werkstatt.autoscout24.de/urlaubscheck

* Zum Thema „Sommerurlaub“ befragte die Innofact AG im Mai 2017 im Auftrag von AutoScout24 1.027 Autofahrer, bevölkerungsrepräsentativ hinsichtlich des Alters (18-65 Jahr) und Geschlechtes quotiert. Mehrfachantworten waren möglich. Die ausführlichen Umfrageergebnisse erhalten Sie auf Anfrage unter presse@autoscout24.com.

Über AutoScout24

AutoScout24 ist europaweit das größte online Automobil-Anzeigenportal. Der Marktplatz ermöglicht es seinen Kunden, sich den Traum vom eigenen Auto einfach, effizient und stressfrei zu erfüllen. Auf AutoScout24 können Händler und Privatverkäufer Anzeigen für Gebraucht- und Neuwagen schalten. In Deutschland genießt AutoScout24 in seiner Zielgruppe eine einzigartige gestützte Markenbekanntheit von 95 Prozent.

AutoScout24 gehört zur Scout24-Gruppe. Diese betreibt führende Online-Marktplätze für Immobilien und Automobile in Deutschland und anderen ausgewählten europäischen Ländern.

AutoScout24-Pressemeldungen als RSS-Feed abonnieren

Pressestelle AutoScout24

Telefon: 089-44456-1185
E-Mail: presse@autoscout24.de

Mehr zu AutoScout24

Unternehmensportrait

AutoScout24 stellt sich vor: Wer wir sind, woher wir kommen und was wir tun.
Mehr