München, 30.05.2017

AutoScout24 AGPI B2B: Gebrauchtwagenpreise bewegen sich unerwartet seitwärts

Der Mai brachte im Gegensatz zu den Vorjahren keinen merklichen Preisrückgang beim AutoScout24-Gebrauchtwagen-Preis-Index (AGPI). Der Durchschnittspreis fiel lediglich um 0,1 Prozent auf 18.840 Euro (Vormonat: 18.863 Euro, Vorjahr: 17.942 Euro). Damit erhöhte sich der Preisabstand zum Vorjahresmonat um 128 Euro auf 898 Euro. Verantwortlich hierfür war, trotz Preisanstiegen, hauptsächlich der verringerte Bestand an jungen und damit teuren Gebrauchten bis zu einem Jahr. Angebot und Seitenaufrufe stiegen in nahezu allen Altersklassen an.

„Anders als erwartet ist der alljährliche Preisrückgang zum Sommer hin im Mai fast zum Erliegen gekommen. Das war zuletzt im Mai 2012 in ähnlichem Ausmaß der Fall,“ sagt Dr. Felix Frank, Vice President Customer Marketing & Product bei AutoScout24. „Die Stabilisierung dürfte den Handel freuen, bedeutet dies doch potentiell höhere Umsätze sowie die Chance, das jährliche Sommertief noch etwas aufzuschieben.“

Preisentwicklung: Stagnation durch Abbau bei den Jungwagen

Eine Verschiebung im Angebot hin zu älteren, günstigen Fahrzeugen sorgt für einen im Vergleich zu den Vorjahren nahezu stagnierenden Preisrückgang. Allerdings stiegen die Preise in den einzelnen Altersklassen stiegen die Preise – am stärksten saisonbedingt bei den Old- (Durchschnittspreis: 28.586 Euro) und Youngtimern (7.423 Euro) mit plus 2,2 und 1,2 Prozent. Dieser Entwicklung folgten mit plus 0,8 Prozent die zehn bis 20 Jahre alten Gebrauchtwagen (5.074 Euro) und mit einem Preisanstieg von 0,7 Prozent junge Gebrauchte im Alter von bis zu einem Jahr (28.479 Euro). Die geringsten Preisanstiege verbuchten im Mai Fahrzeuge im Alter von drei bis fünf Jahren (+0,5 Prozent, 18.908 Euro), die Ein- bis Dreijährigen (+0,4 Prozent, 25.451 Euro) sowie fünf- bis zehn Jahre alte Gebrauchtwagen (+0,3 Prozent, 12.318 Euro).

Angebotsentwicklung fast durchgängig positiv, Abbau bei den Jungwagen

Im Mai verringerte sich der Bestand einzig bei den jungen Gebrauchten bis zu zwölf Monaten (-1,0 Prozent), was erneut einen Abbau bei den beliebten taktisch veranlassten Tageszulassungen bis hin zu den Jahreswagen bedeutet. Den stärksten Bestandsaufbau erfuhren im Mai Fahrzeuge ab einem Alter von 20 Jahren, also Young- (+7,6 Prozent) und Oldtimer ab 30 Jahren (+7,5 Prozent). Erheblich zulegen konnten überdies zehn bis 20 Jahre alte Autos (+5,1 Prozent) und fünf bis zehn Jahre alte Fahrzeuge (+4,3 Prozent). Einen wesentlich geringeren Zuwachs verzeichneten dagegen drei bis fünf Jahre alte Gebrauchte (+1,6 Prozent) sowie die Altersklasse der ein- bis dreijährigen Gebrauchtwagen (+1,0 Prozent). Letztere stellten mit gut 410.000 Fahrzeugen allerdings das größte Kontingent.

Beliebtheit: Interesse an bis zu zwölf Monaten alten Fahrzeugen überragend

Im Mai gewannen vor allem bis zu zwölf Monate alte Gebrauchte überproportional an Beliebtheit. Mit einer Steigerung um über 20 Prozent (20,3 Prozent) legte dieses Alterssegment fast viermal so stark zu wie die nächstbeliebteste Kategorie Youngtimer (+5,6 Prozent). Alle weiteren Alterssegmente sortierten sich dahinter ein: So verbuchten zehn bis 20 Jahre alte Fahrzeuge einen Anstieg bei den Seitenaufrufen um 4,5 Prozent – noch vor den Oldtimern mit plus 4,0 Prozent. Auf den Plätzen folgten fünf bis zehn Jahre alte Autos (+3,6 Prozent), Ein- bis Dreijährige (+3,2 Prozent) und drei bis fünf Jahre alte Gebrauchtwagen (+3,1 Prozent). Damit konnte der Osterferien-Verlust vom Vormonat trotz langem Christi Himmelfahrt-Wochenende weitgehend wieder wettgemacht werden.

In unserem Studienbereich finden Sie Infografiken zum Download und zur kostenfreien Veröffentlichung sowie weitere Zahlen zur Preis- und Nachfrageentwicklung in den einzelnen Fahrzeug- und Alterssegmenten.

Über AutoScout24

AutoScout24 ist europaweit das größte online Automobil-Anzeigenportal. Der Marktplatz ermöglicht es seinen Kunden, sich den Traum vom eigenen Auto einfach, effizient und stressfrei zu erfüllen. Auf AutoScout24 können Händler und Privatverkäufer Anzeigen für Gebraucht- und Neuwagen schalten. In Deutschland genießt AutoScout24 in seiner Zielgruppe eine einzigartige gestützte Markenbekanntheit von 95 Prozent.

AutoScout24 gehört zur Scout24-Gruppe. Diese betreibt führende Online-Marktplätze für Immobilien und Automobile in Deutschland und anderen ausgewählten europäischen Ländern.

AutoScout24-Pressemeldungen als RSS-Feed abonnieren

Pressestelle AutoScout24

Telefon: 089-44456-1185
E-Mail: presse@autoscout24.de

Mehr zu AutoScout24

Unternehmensportrait

AutoScout24 stellt sich vor: Wer wir sind, woher wir kommen und was wir tun.
Mehr