München, 02.08.2017

Städteranking: So unterschiedlich sind die Autopreise in Deutschland

Teils Tausende Euro Unterschied bei Gebrauchtwagenpreisen benachbarter Städte / Millionenstädte verhältnismäßig günstig, vor allem Köln

Der europaweit größte Online-Automarkt hat die Durchschnittspreise für Gebrauchtwagen in den fünf bevölkerungsreichsten Städten pro Bundesland errechnet*. Die Spanne reicht von 9.449 Euro im saarländischen Völklingen bis zu 22.124 Euro in Bitterfeld-Wolfen in Sachsen-Anhalt. Von den Millionenstädten ist München mit 17.910 Euro am teuersten. München belegt aber insgesamt nur Platz 24. Köln dagegen ist die viertgünstigste Stadt im Ranking (14.532 Euro).

„Die Ergebnisse zeigen, ein festes Muster gibt es nicht. Weder Einkommen, Ost/West oder Einwohnerzahl lassen alleine erahnen, wie teuer oder günstig das Wunschauto in einer Stadt ist“, sagt Sebastian Lorenz, Vice President Consumer bei AutoScout24. „Es lohnt sich, die Preise für das favorisierte Modell in verschiedenen Städten online zu vergleichen. Denn wie das Ranking zeigt, variieren die Durchschnittspreise teils um Tausende von Euro. Und einige Autokäufer müssten nur wenige Kilometer fahren, um deutlich zu sparen.“

Nur 30 Minuten Autofahrt liegen zwischen der teuersten Stadt Bitterfeld-Wolfen und Halle, wo aber der Durchschnittspreis für Gebrauchtwagen über 4.000 Euro günstiger ausfällt (17.944 Euro). Platz zwei im Ranking der teuersten Gebrauchtwagenstädte ist Oldenburg. Rund 6.000 Euro trennen Oldenburg vom nicht allzu weit entfernten Bremen. Bildungshochburg und High-Tech-Standort Jena landet als weitere ostdeutsche Stadt auf Platz drei mit 20.955 Euro. Das benachbarte Weimar hingegen bildet mit Platz 64 und 14.806 Euro eines der Schlusslichter des Rankings. Autokäufer aus dem nordischen Flensburg (20.613 Euro) auf Rang vier sollten auch Fahrzeugangebote aus Neumünster (14.064 Euro) in Betracht ziehen. Für Stuttgarter (Platz fünf, 20.590 Euro), aber auch Münchner (Platz 24, 17.910 Euro), lohnt es sich auch in Augsburg (15.642 Euro) die Inserate auf www.autoscout24.de anzusehen.

Auch Durchschnittspreise unter 10.000 Euro sind möglich

Am günstigsten sind Autofahrer im saarländischen Völklingen unterwegs. Lediglich 9.449 Euro werden hier durchschnittlich fällig, wenn ein gebrauchtes Auto den Besitzer wechselt. Das sollte u.a. die benachbarten Saarbrücker interessieren, bei denen der Durchschnittpreis fast doppelt so hoch liegt (18.231 Euro). Am zweitgünstigsten ist Heidelberg (13.009 Euro), was zum Beispiel die nicht weit entfernten Mannheimer freuen dürfte (18.972 Euro).

* Grundlage für das Städteranking ist erstmals ein Warenkorb, der sich aus den zehn am häufigsten angebotenen Modellen von einem Alter bis zu zehn Jahren in Deutschland zusammensetzt. Unter Berücksichtigung der Angebotsanzahl pro Stadt wurde der gewichtete Gebrauchtwagen-Durchschnittspreis ermittelt, nach welchem die jeweils fünf größten Städte pro Bundesland gerankt wurden.

Über AutoScout24

AutoScout24 ist europaweit das größte online Automobil-Anzeigenportal. Der Marktplatz ermöglicht es seinen Kunden, sich den Traum vom eigenen Auto einfach, effizient und stressfrei zu erfüllen. Auf AutoScout24 können Händler und Privatverkäufer Anzeigen für Gebraucht- und Neuwagen schalten. In Deutschland genießt AutoScout24 in seiner Zielgruppe eine einzigartige gestützte Markenbekanntheit von 95 Prozent.

AutoScout24 gehört zur Scout24-Gruppe. Diese betreibt führende Online-Marktplätze für Immobilien und Automobile in Deutschland und anderen ausgewählten europäischen Ländern.

AutoScout24-Pressemeldungen als RSS-Feed abonnieren

Pressestelle AutoScout24

Telefon: 089-44456-1185
E-Mail: presse@autoscout24.de

Mehr zu AutoScout24

Unternehmensportrait

AutoScout24 stellt sich vor: Wer wir sind, woher wir kommen und was wir tun.
Mehr