München, 26.09.2017

Top Ten der begehrtesten Youngtimer: Ein Bus wird kommen

Transporter an der Spitze / VW und BMW am beliebtesten / Ford und Suzuki als Exoten / Preisspanne von 3.000 bis 40.000 Euro

Zwar präsentierte die Autoindustrie gerade unter dem Motto „Zukunft erleben“ auf der IAA die Megatrends vernetztes und automatisiertes Fahren, Elektromobilität sowie urbane Mobilitätskonzepte. Trotzdem begeistern sich gestandene Autofahrer aber auch Fahranfänger weiterhin für Youngtimer. Manche aus Nostalgiegründen, andere aus Pragmatismus. Welche Fahrzeuge im Alter von 20 bis 30 Jahren derzeit besonders beliebt sind, hat AutoScout24, der europaweit größte Online-Automarkt, ausgewertet. „Die Youngtimer von heute sind nicht nur bezahlbar, sondern besitzen neben Charme auch schon lebensrettende Sicherheitstechnik. Deshalb begeistern sich vermehrt junge Fahrer für Autos aus der Zeit ihrer Eltern“, sagt Dr. Sebastian Lorenz, Vice President Consumer bei AutoScout24. „Doch auch ältere Fahrer schwelgen aufgrund von Downsizing-Motoren sowie dem Streichen von Acht- und Zwölfzylindern aus Alltagslimousinen in Erinnerungen und erfüllen sich heute ihren Traum von früher. Denn vor über 20 Jahren war der Traumwagen oft noch preislich unerreichbar oder passte nicht zur damaligen Lebenssituation.“

Top Drei bei den Youngtimern: Bus, Sportwagen und Luxuslimousine

Die meisten Seitenaufrufe erhält aktuell die T3-Baureihe von Volkswagen. Die bis 1992 gebauten Transporter (Durchschnittspreis: 12.493 Euro) waren die letzten „Bullis“ mit Heckmotor – ab 1982 wassergekühlt – und Heckantrieb. Die Preisspanne auf AutoScout24 reicht hier von im Schnitt 8.496 Euro für die einfache Handwerker- und Baustellenversion bis zu 16.489 Euro für den luxuriöseren und großfamilientauglichen Multivan. Der zweite Platz geht an die optisch nicht sonderlich reizvolle sechste (Serie III – bis 1993) und siebte Generation (Serie IV – ab 1994) des Ford Mustang (7.535 Euro). Bei dem amerikanischen Sportwagen, den es auch als Cabrio gab, sind besonders Modelle mit dem 5.0-Liter V8 Motor begehrt.

Dahinter folgt auf Platz drei die 7er-Reihe von BMW (E32/E38, 7.374 Euro). Bemerkenswert: Den Seitenaufrufen nach ist bei der Luxuslimousine der mit einem 12-Zylinder ausgerüstete 750i (10.936 Euro) begehrter als der per Reihen-6-Zylinder angetriebene, alltagstauglichere 730i (3.811 Euro). Das gleiche Bild ergibt sich direkt dahinter auf Platz vier. Denn auch bei der mit Klappscheinwerfern bestückten 8er-Reihe von BMW, die mittlerweile im Schnitt für 32.671 Euro angeboten wird, ist heute vor allem der sanft säuselnde 12-Zylinder als 850i/Ci beliebt – ein Traumsportwagen der 80er Jahre. Praktischer, aber für viele ebenfalls ein Traumwagen ist die fünftplatzierte G-Klasse von Mercedes Benz (21.398 Euro). Ein nahezu unverwüstlicher, waschechter Geländewagen ohne jegliche SUV-Allüren. Das begehrtestes Modell hier ist der G 250 als Diesel, zumeist aus Bundeswehrbeständen.

Platz sechs bis zehn: Vernunft versus Spaß

Auf Platz sechs der Youngtimer Top Ten 2017 landet mit dem Suzuki Vitara (3.114 Euro) ein Vorläufer heutiger SUV. Der Vitara war mit robuster, geländetauglicher Technik versehen und als Fünftürer auch mit komfortablem 2,0-Liter-V6-Benziner lieferbar. Damals wenig gefragt und heute ein gesuchter Exot ist der rundlich-knuffige Zweisitzer-Vitara X-90 im Stufenheck-Targa-Format. Verbreiteter sind allerdings die Dreitürer mit Stahldach oder als Cabrio. Dahinter rangiert mit dem M3 von BMW die Hochleistungsversion der 3er-Reihe. Egal ob als E30 (Werkscode, bis 1992) oder E36 (dritte Generation, ab 1992) – gepflegte Modelle als Limousine, Cabrio oder Coupé (nur E36) sind rar und erklären den höchsten Durchschnittspreis in der Top Ten: 41.590 Euro. Übrigens: Beim bis zu 238 PS starken E30-M3 liegt der erste Gang des Fünfganggetriebes – wie seinerzeit im Rennsport üblich – hinten links.

Platz acht belegt wiederum ein Bulli, der Volkswagen Transporter als T4-Version (3.157 Euro). Die Umstellung 1990 auf Frontmotor und Frontantrieb scheint der Beliebtheit des automobilen Multitools wenig geschadet zu haben. Insbesondere die familientauglichen Caravelle-Versionen sind heute gesucht. Mindestens genauso begehrt sind unverbastelte Mercedes E500 der W124-Reihe (32.760 Euro). Zwar nur Neunter der Youngtimer-Beliebtheitsskala, nahm das 8-Zylinder Modell während seiner Bauzeit dennoch eine Sonderstellung ein. Denn der 500E/E500 wurde in Kooperation mit Porsche entwickelt und in Stuttgart-Zuffenhausen teilmontiert. Platz zehn belegt eine weitere Legende, der VW Golf GTI (Serie II./III., 4.669 Euro). Von Kennern wird der GTI zwar spätestens ab der III. Generation aufgrund seines schlechteren Leistungsgewichts („nur“ 115 PS, ab 1992 16V/150 PS) als „verwässertes Konzept“ angesehen. Seiner Attraktivität heute schadet das aber kaum. Voraussetzung hier: Das Objekt der Begierde ist weitestgehend im Originalzustand.

Top Ten der beliebtesten Youngtimer auf AutoScout24

(Juni bis August 2017; Erstzulassung 1987-1997, sortiert nach den durchschnittlich häufigsten Seitenaufrufen pro Tag pro Fahrzeug/Inserat in Deutschland; Mindestanzahl der eingestellten Fahrzeuge pro Modell: zehn)

  Marke/Modell/Aufbauart Durchschnittspreis gebraucht
1. Volkswagen T3 (Bus/Transporter/Multivan) 12.493 €
2. Ford Mustang (Serie III./IV.) 7.535   €
3. BMW 7er-Reihe (750/730) 7.374   €
4. BMW 8er-Reihe (850) 32.671 €
5. Mercedes Benz G-Klasse (G 250) 21.398 €
6. Suzuki Vitara (1. Serie) 3.114   €
7. BMW M3 (E30/E36) 41.590 €
8. Volkswagen T4 (Bus/Caravelle) 3.157   €
9. Mercedes Benz E 500 (W124) 32.760 €
10. Volkswagen Golf GTI (Serie II./III.) 4.669   €

Über AutoScout24

AutoScout24 ist europaweit der größte Online-Automarkt. Mit AutoScout24 können Nutzer Gebraucht- sowie Neuwagen kaufen und verkaufen. Der Marktplatz inspiriert rund um das Thema Auto und hilft, die beste Entscheidung zu treffen. So gehen Autokäufer gut informiert und kaufbereit zum Händler. In Deutschland genießt AutoScout24 in seiner Zielgruppe eine einzigartige gestützte Markenbekanntheit von 94 Prozent. Mit mehr als 20 Millionen Downloads wurde die App von AutoScout24 als beste, kundenfreundlichste App ausgezeichnet.*

AutoScout24 gehört ebenso wie ImmobilienScout24 zur Scout24-Gruppe.

* FOCUS-MONEY Studie „Kundenfreundliche Apps“ (Heft 13/17)

AutoScout24-Pressemeldungen als RSS-Feed abonnieren

Pressestelle AutoScout24

Telefon: 089-44456-1185
E-Mail: presse@autoscout24.de

Mehr zu AutoScout24

Unternehmensportrait

AutoScout24 stellt sich vor: Wer wir sind, woher wir kommen und was wir tun.
Mehr