München, 19.10.2017

Asiatische Hersteller bauen beliebteste SUV

Sieben von zehn der beliebtesten Geländewagen kommen aus Fernost / Dacia Duster führt AutoScout24-Top-Ten an / Hyundai mit drei Modellen vertreten

Doch welches Modell ist das Beliebteste im ganzen Land? Das wollte AutoScout24 wissen und hat hierzu eine aktuelle Auswertung vorgelegt, die auf dem Verhältnis von Seitenaufrufen und dazugehörigen Kontaktaufnahmen (Anrufe, Mails) beruht (berücksichtig wurden nur Modelle mit mindestens 650 Inseraten). Ergebnis: Der ökonomisch vorteilhafte Dacia Duster ist die klare Nummer eins der Deutschen. Auch in der kompletten Top-Ten setzen sich in erster Linie günstigere Modelle durch. Entsprechend schafft es kein deutscher Hersteller ins Ranking. Stattdessen dominieren mit sieben von zehn Modellen asiatische Hersteller.

Der Dacia ist nicht nur der beliebteste Offroader im europaweit größten Online-Automarkt – er ist auch der günstigste. Nur 12.670 Euro müssen die Käufer im Durchschnitt auf den Tisch legen, wenn sie den Preis-Leistungs-Champion im SUV-Segment erwerben wollen. Zwar bekommt man dafür kein Premium, doch das will der Rumäne auch gar nicht sein. Und für das Geld bekommt man mitunter mehr Offroader als in vergleichbaren teureren Modellen. Das gilt mit Sicherheit auch für die Nummer zwei im AutoScout24-Beliebtheitsranking: Den Toyota RAV 4. Er wird auf AutoScout24 mit einem Durchschnittspreis von 15.148 Euro gehandelt – und ist damit nach dem Duster das zweitgünstigste Modell. Vor allem Kunden, die auf eine gute Verarbeitung sowie hohe Fahrdynamik Wert legen und einen großen Kofferraum benötigen, kommen auf ihre Kosten.

Perfekter Offroad-Lifestyle für wenig Geld

„Dacia und vor allem die Hersteller aus Fernost haben es in den vergangenen Jahren verstanden, günstige Geländewagen herzustellen, die den Offroad-Lifestyle dennoch perfekt bedienen“, sagt Dr. Sebastian Lorenz, Vice President Consumer bei AutoScout24. „Modelle wie der RAV 4 gehören zudem zu den Pionieren unter den SUV und stehen so für hohe Erfahrung und Glaubwürdigkeit im Segment. Ob es sich bei den Fahrzeugen nun um Geländewagen oder ein Lifestyle-SUV handelt muss jeder selbst entscheiden, eine künstliche Trennung wollten wir bei unserer Top Ten nicht vornehmen.“  

Auch Bronze geht an einen Japaner: Den Nissan Qashqai, der neben dem RAV 4 als Pionier des SUV-Segments gilt. Zwar kostet der Qashgai mit durchschnittlich 18.436 Euro rund 3.000 Euro mehr als der Toyota – dafür darf man aber auch auf Sitzen Platz nehmen, die Nissan gemeinsam mit der Nasa entwickelt hat. Etwas günstiger fährt man im Hyundai Santa Fe, der Platz vier im Beliebtheitsranking einnimmt. Schon in der normalen Ausführung kommt der Santa Fe auf eine Länge von 4,70 Metern, soll’s ein bisschen mehr sein, kann man sich für den Gran Santa Fe entscheiden, der mit 4,93 Metern zu den größeren Kalibern seines Segments zählt. Gut, dass der Offroader mit Sensoren an Front und Heck ausgestattet ist, so dass auch engere Parklücken angesteuert werden können.

Hyundai mit drei Platzierungen unter den beliebtesten SUV

Hyundai ist der einzige Hersteller, der es mit gleich drei Modellen in die Top-Ten der beliebtesten SUV geschafft hat. Neben dem Santa Fe platzieren sich der Hyundai iX35 und der Hyundai Tucson unter den besten Zehn. Der Tucson ist dabei mit einem Durchschnittspreis von 22.209 Euro noch vor dem Nissan X-Trail (21.687 Euro/Platz sieben) der teuerste Geländewagen im Ranking – dafür bringt der Tucson serienmäßig eine Menge Extras mit und ist auch beim Innen- und Laderaumangebot vorne mit dabei. Zwar ist der Tucson etwas wuchtiger als sein Vorgängermodell, der iX35, aber Achtung: Der Vorgänger des iX35 hieß zwischen 2005 bis 2009 ebenfalls Tucson – große Unterschiede bestehen zwischen den Modellen also nicht.

Renault als einziger europäischer Hersteller doppelt platziert

Als einziger europäischer Hersteller schafft es Renault zweimal in die Hitliste der SUV: Mit seiner rumänischen Marke Dacia auf Platz eins und mit dem Renault Captur auf den fünften Platz. Der Captur ist mit seinen 4,1 Metern Länge eher eine Art Mini-SUV, sorgt aber bei der entsprechenden Motorisierung für eine Menge Spaß auf der Straße. Für wirkliche Offroad-Fans ist der kleine Franzose eher zweite Wahl, dafür gibt es in der neuen Facelift-Variante jede Menge Chrom und Bling-Bling. Auch der Kia Sorento (Platz acht) versucht durch Hochwertigkeit und viel Chrom zu überzeugen. Doch der 4,7 Meter lange SUV beweist mit seinem gut abgestimmten Fahrwerk auch Qualitäten auf der Holperpiste – und natürlich ist er auch mit Allradantrieb erhältlich. Eine Nummer Kleiner – aber dennoch gebraucht deutlich teuer – ist der kompaktere Kia Sportage. Dafür sparen Interessierte beim Sportage am Verbrauch: Der Zweiliter-Vierzylinder im Sportage ist erheblich sparsamer als der größere 2,4-Liter-Vierzylinder im Sorento.

Top Ten der beliebtesten Geländewagen und SUV

Juli bis September 2017; auf der Basis des Verhältnisses von Seitenaufrufen und Kontaktaufnahmen; Modelle mit mindestens 650 Inseraten

  Hersteller / Marke Durchschnittspreis gebraucht
1. Dacia Duster 12.670 Euro
2. Toyota RAV 4 15.148 Euro
3. Nissan Qashqai 18.436 Euro
4. Hyundai Santa Fe 17.135 Euro
5. Renault Captur 16.779 Euro
6. Hyundai iX35 15.770 Euro
7. Nissan X-Trail 21.687 Euro
8. Kia Sorento 17.802 Euro
9. Hyundai Tucson 22.209 Euro
10. Kia Sportage 20.695 Euro

Über AutoScout24

AutoScout24 ist europaweit der größte Online-Automarkt. Mit AutoScout24 können Nutzer Gebraucht- sowie Neuwagen kaufen und verkaufen. Der Marktplatz inspiriert rund um das Thema Auto und hilft, die beste Entscheidung zu treffen. So gehen Autokäufer gut informiert und kaufbereit zum Händler. In Deutschland genießt AutoScout24 in seiner Zielgruppe eine einzigartige gestützte Markenbekanntheit von 94 Prozent. Mit mehr als 20 Millionen Downloads wurde die App von AutoScout24 als beste, kundenfreundlichste App ausgezeichnet. *

AutoScout24 gehört ebenso wie ImmobilienScout24 zur Scout24-Gruppe.

Weitere Informationen finden Sie unter www.autoscout24.de

* FOCUS-MONEY Studie „Kundenfreundliche Apps“ (Heft 13/17)

AutoScout24-Pressemeldungen als RSS-Feed abonnieren

Pressestelle AutoScout24

Telefon: 089-44456-1185
E-Mail: presse@autoscout24.de

Mehr zu AutoScout24

Unternehmensportrait

AutoScout24 stellt sich vor: Wer wir sind, woher wir kommen und was wir tun.
Mehr