München, 30.01.2007

Initiative Sicherer Autokauf im Internet geht an den Start

Pressemitteilung

Klare Offensive gegen Internetbetrüger: Die führenden Internet-Fahrzeugmärkte AutoScout24 und mobile.de haben heute zusammen mit dem ADAC die Initiative „Sicherer Autokauf im Internet“ ins Leben gerufen. Ziel der Initiative ist es, Nutzer von Online-Autobörsen für Sicherheitsfragen rund um den Autokauf im Netz zu sensibilisieren und umfassend zu informieren. Denn das Internet hat sich zum zentralen Marktplatz für Neu- und Gebrauchtwagen entwickelt. Der zieht aber nicht nur seriöse Nutzer an: Alle Online-Automobilbörsen haben heute mit betrügerischen Kauf- und Verkaufsangeboten zu kämpfen – von Scheckbetrug bis hin zum Betrug via Vorab-Überweisung –, bei denen es schnell um mehrere tausend Euro gehen kann. Mit der Initiative übernehmen die Partner Verantwortung und setzen sich noch stärker für einen sicheren Handel im Internet ein. Die Online-Autobörsen arbeiten zwar kontinuierlich an der Verbesserung von „Abwehrmechanismen“ und investieren in Personal und neueste Technik, können aufgrund der Schnelligkeit des Mediums Internet diese betrügerischen Inserate jedoch nicht völlig ausschließen.

Musterkauf und Warnsignale: Schnelle Information auf einen Klick

Auf diese gemeinsame Herausforderung reagieren der ADAC, AutoScout24 und mobile.de deshalb mit der „Initiative Sicherer Autokauf im Internet“, die dem Nutzer hilft, sich selbst zu schützen: Unter www.sicherer-autokauf.de finden Verbraucher Sicherheits-Tipps aller beteiligten Partner. Auf der Website sind die häufigsten „ bekannten Betrugsmethoden“ zusammen mit den entsprechenden Warnsignalen aufgeführt. Wer diese erkennt und gewisse Vorsichtsregeln beherzigt, kann sein Fahrzeug beruhigt über das Internet kaufen oder verkaufen. Ergänzend zeigt der „Musterkauf“, wie ein Autokauf via Internet idealerweise vonstatten gehen sollte, und auf welche Punkte Verbraucher achten müssen, um nicht einem vermeintlichem Schnäppchen aufzusitzen. Wer ein verdächtiges Inserat bemerkt oder befürchtet, an einen Käufer oder Verkäufer mit betrügerischen Absichten geraten zu sein, findet in der Rubrik „Erste Hilfe“ konkrete Unterstützung. Die Website wird in den nächsten Monaten weiter ausgebaut und kontinuierlich aktualisiert.

Statement Dr. Nicola Carbonari, CEO AutoScout24
„Mit der Initiative „Sicherer Autokauf im Internet“ wollen wir die Nutzer in erster Linie aufklären und informieren. Natürlich verfügen alle großen Online-Automobilbörsen über ausgeklügelte Filtersysteme und nehmen verdächtige Anzeigen sofort aus dem Netz. Da das Internet aber ein unglaublich schnelles Medium ist, schaffen es betrügerische Angebote immer wieder auf die Seite – wenn auch nur für kurze Zeit. Mit der Website www.sichererautokauf.de wollen wir den Nutzer in die Lage versetzen, solche verdächtigen Inserate zu erkennen und sich entsprechend vorsichtig zu verhalten.“

Über die Initiative „Sicherer Autokauf im Internet“
Die Initiative „Sicherer Autokauf im Internet“ (www.sicherer-autokauf.de) wurde Anfang 2007 von den führenden Internet-Fahrzeugmärkten AutoScout24 und mobile.de zusammen mit dem ADAC ins Leben gerufen. Ziel der langfristig angelegten Initiative ist es, Nutzer von Online-Autobörsen für Sicherheitsfragen rund um den Autokauf im Netz zu sensibilisieren, umfassend zu informieren und konkrete Hilfestellung zu geben. Sprecher der Initiative ist Ulrich May, Leiter Interessenvertretung Recht der Juristischen Zentrale des ADAC.

Kontakt:
Ulrich May
Verbraucherschützer und Sprecher der Initiative
Tel.: 089 / 76 76 29 64
Mail: ulrich.may@adac.de

AutoScout24-Pressemeldungen als RSS-Feed abonnieren

Pressestelle AutoScout24

Telefon: 089-44456-1185
E-Mail: presse@autoscout24.de

Mehr zu AutoScout24

Unternehmensportrait

AutoScout24 stellt sich vor: Wer wir sind, woher wir kommen und was wir tun.
Mehr