München, 24.11.2010

Auto-Design: Deutsche bevorzugen es dezent, Spanier dagegen extravagant

Länderübergreifende AutoScout24-Umfrage zu Vorlieben beim Autodesign

Das Design eines Autos spielt für fast alle Europäer eine zentrale Rolle. In einer Umfrage von AutoScout24 unter 2.604 Autointeressierten in fünf europäischen Ländern gaben 84 Prozent an, das Fahrzeugdesign sei für sie grundsätzlich wichtig, lediglich für jeden Sechsten zählt ausschließlich die Technik (16 Prozent).

Was jedoch gefällt, darin unterscheiden sich die Europäer zum Teil deutlich: In Deutschland und den Niederlanden lautet bei Design-Fragen die Devise am häufigsten „weniger ist mehr“. 46 Prozent spricht hierzulande eine dezente, unaufdringlich klassische Fahrzeugoptik an, in den Niederlanden sind es 44 Prozent. Wesentlich exotischer und ausgefallener darf es hingegen in den Augen der Spanier sein: Hier gefällt zwei Dritteln (65 Prozent) ein extravagantes Design, etwa à la Nissan Juke. Auch in Frankreich (48 Prozent) und Italien (47 Prozent) sind die Fans auffälligen Designs in der Überzahl. In Deutschland findet nur rund ein Drittel Gefallen an Erscheinungsbildern dieser Art.

Die Umfrage wurde von AutoScout24 in insgesamt fünf europäischen Ländern (Deutschland, Frankreich, Italien, Niederlande, Spanien) unter 2.604 Nutzern durchgeführt.

AutoScout24-Pressemeldungen als RSS-Feed abonnieren

Pressestelle AutoScout24

Telefon: 089-44456-1185
E-Mail: presse@autoscout24.de

Mehr zu AutoScout24

Unternehmensportrait

AutoScout24 stellt sich vor: Wer wir sind, woher wir kommen und was wir tun.
Mehr