München, 19.12.2012

Verschärfte Umweltzonen von Mehrheit abgelehnt

Umfrage: Mehrheit steht der Verschärfung der Umweltzonen in vielen Kommunen ab dem 1. Januar 2013 ablehnend gegenüber

Laut einer Umfrage von AutoScout24 lehnt ein Großteil der deutschen Autofahrer die zum 1. Januar 2013 in Kraft tretende Verschärfung der Umweltzonen in vielen Kommunen ab. 82 Prozent der 1.250 befragten AutoScout24-Nutzer sehen in der Verschärfung der Umweltzonen in erster Linie eine bürokratische Hürde für die Autofahrer. Nur 15 Prozent befürworten diesen Schritt als notwendige Maßnahme zur Steigerung der Umweltfreundlichkeit und Lebensqualität in der Stadt.

Verschärfung vor allem im Ruhrgebiet und Baden-Württemberg

Viele Innenstädte in Baden-Württemberg wie etwa Stuttgart, Karlsruhe, Mannheim, aber auch Ulm, Heidelberg und Freiburg dürfen ab Anfang des Jahres nur noch mit einer grünen Plakette befahren werden. Auch in Halle und Magdeburg sind grüne Plaketten Pflicht. In Städten des Ruhrgebiets sowie in Köln sind nur noch Fahrzeuge mit gelber oder grüner Plakette willkommen. Eine detaillierte Auflistung bietet hierzu das Umweltbundesamt: http://gis.uba.de/website/umweltzonen/umweltzonen.php

Nur wenige PKW tatsächlich betroffen

So groß die Gruppe derjenigen auch ist, die diese Verschärfung ablehnt – betreffen wird sie nur einen kleinen Teil der PKW-Halter: Laut Kraftfahrtbundesamt (Stand: 01.01.2012) haben 89 Prozent der PKW in Deutschland eine grüne Plakette oder fallen in eine Schadstoffklasse, die diese erhalten würde. Lediglich vier Prozent der Privatfahrzeuge bekommen nur eine rote oder gar keine Umweltplakette. Entsprechend schätzt Thomas Weiss, Automobilexperte bei AutoScout24, das Wirkungspotenzial dieser Maßnahme ein: „Die Wirksamkeit von Umweltzonen wird zwischen Automobilklubs und Umweltbundesamt heftig diskutiert. Faktisch ist der Anteil der tatsächlich betroffenen Autos so gering, dass die Auswirkung auf die Feinstaubbelastung entsprechend niedrig ausfallen wird.“

Zum Thema Umweltzonen hat das AutoScout24 Magazin vom 09. November 2012 bis zum 03. Dezember 2012 1.250 Nutzer befragt.

AutoScout24-Pressemeldungen als RSS-Feed abonnieren

Pressestelle AutoScout24

Telefon: 089-44456-1185
E-Mail: presse@autoscout24.de

Mehr zu AutoScout24

Unternehmensportrait

AutoScout24 stellt sich vor: Wer wir sind, woher wir kommen und was wir tun.
Mehr