München, 20.02.2013

120 Jahre Dieselmotor: beliebt wenn auch nicht geliebt

Anlässlich des Jubiläums des Diesel-Patents befragte AutoScout24 Deutschlands Autofahrer, was sie über den Diesel denken

Am 23. Februar 1893 erhielt Rudolf Diesel das Patent für den von ihm entwickelten Motor. 120 Jahre später ist sein Antrieb kaum aus der Autowelt wegzudenken: 2012 waren etwa 48 Prozent der neu zugelassenen Fahrzeuge in Deutschland Diesel (Quelle: KBA). Eine repräsentative Umfrage des europaweit größten Online-Automarkts AutoScout24 zeigt: Der Selbstzünder ist zwar beliebt – 41 Prozent der Befragten fahren einen Diesel – doch nur jeder Sechste tut dies aus Leidenschaft (17 Prozent).

Die wichtigste Motivation bei der Entscheidung zwischen Benziner und Diesel sind dabei eindeutig die Kosten. 57 Prozent der Befragten geben an, ein Dieselfahrzeug zu fahren, weil es sich für sie finanziell rechnet. Ähnlich ist es bei den Fahrern eines Autos mit einem Ottomotor: Für 64 Prozent haben finanzielle Gründe den Ausschlag bei der Fahrzeugwahl gegeben. Weitere Faktoren spielen eine untergeordnete Rolle: Jeder Fünfte (21 Prozent) findet Autobahnfahrten in einem Diesel angenehmer. Biodiesel tanken zu können ist für 13 Prozent ein Argument für ein entsprechendes Gefährt. Thomas Weiss, Automobilexperte bei AutoScout24: „Sechs Prozent der Befragten der Nicht-Diesel Fahrer halten den Diesel für umweltschädlicher. Und tatsächlich hat der Benzinmotor vor allem in Bezug auf Stickoxide und Partikel-Emissionen die Nase vorn. Und was den Verbrauch angeht, werden die Ottomotoren in den nächsten Jahren die Lücke zum Diesel weiter schließen.“

Eine Auswertung der Datenbank von AutoScout24 zeigt: Der am meisten nachgefragte Diesel in Deutschland ist der Audi A4, gefolgt vom VW Golf, dem BMW 320, dem Audi A6 und dem VW Passat. Hierzulande sind dabei 41 Prozent der auf AutoScout24 inserierten Personenkraftwagen Dieselfahrzeuge.

Rang bei Nachfrage und Anteil:

1) Audi A4: 4,4 %

2) Volkswagen Golf: 4,0 %

3) BMW 320: 3,3 %

4) Audi A6: 3,2 %

5) Volkswagen Passat: 2,9 %

6) Audi A3: 2,4 %

7) BMW 530: 1,6 %

8) Mercedes-Benz C 220: 1,5 %

9) BMW X5: 1,4 %

10) BMW 525: 1,2 %

Quelle: AutoScout24-Datenbank, Stand Februar 2013

Zur Umfrage

Das Markforschungsinstitut Innofact AG befragte vom 12. bis 14. Februar 2013 im Auftrag von AutoScout24  repräsentativ 1.032 Autofahrer zwischen 18 und 65 Jahren.

AutoScout24-Pressemeldungen als RSS-Feed abonnieren

Pressestelle AutoScout24

Telefon: 089-44456-1185
E-Mail: presse@autoscout24.de

Mehr zu AutoScout24

Unternehmensportrait

AutoScout24 stellt sich vor: Wer wir sind, woher wir kommen und was wir tun.
Mehr