München, 27.08.2015

AutoScout24 AGPI B2B: Gebrauchtwagenpreise im August steigen fast doppelt so stark wie im Vormonat

Die Sommerflaute ist überwunden: Mit einem Anstieg um 0,9 Prozent festigt der erneute Preisanstieg die Aussicht auf die alljährliche Herbstrally. Der Durchschnittspreis im monatlichen AutoScout24-Gebrauchtwagen-Preis-Index (AGPI) kletterte im August zum zweiten Mal in Folge auf nun 16.857Euro (Juli: 16.710 Euro).

„Anziehende Preise bei gleichzeitig abnehmendem Angebot zeugen derzeit vom Ende der Ferienzeit. Die spannende Frage lautet, wie stark die Preise in den nächsten Monaten noch steigen werden. Hersteller und Handel versuchen mit weiterhin preisaggressiv in den Markt gedrückten Tageszulassungen Umsatz zu generieren und Marktanteile zu verteidigen. Basierend auf der Preisentwicklung der letzten Monate sind Preissprünge vor allem bei Gebrauchtwagen in einem Alter von bis zu fünf Jahren zu erwarten“, so Stephan Spaete, Senior Vice President Sales & Operations. Auch wenn der Preisanstieg mit 0,9 Prozent fast doppelt so hoch ausfiel wie im Juli (0,5 Prozent), blieb der Durchschnittspreis im August weiterhin nah am Vorjahrespreis (16.823 Euro).

Preisentwicklung: Ein- bis Fünfjährige ziehen Preisniveau nach oben

Der Durchschnittspreis der Ein- bis Dreijährigen (24.255 Euro) und Drei- bis Fünfjährigen (18.141 Euro) stieg mit 2,2 Prozent jeweils am stärksten. Das Alterssegment der bis zu zwölf Monate alten Gebrauchtwagen kletterte im August mit plus 1,4 Prozent ebenfalls (26.284 Euro). Nahezu unverändert blieb hingegen der Preis der Fünf- bis Zehnjährigen mit minus 0,1 Prozent (10.697 Euro). Die im bisherigen Jahresverlauf stark nachgefragten zehn bis 15 Jahre alten Gebrauchtwagen verzeichneten einen leichten Preisrückgang von minus 0,6 Prozent (4.882 Euro).

Angebotsentwicklung: Angebot über fast alle Alterssegmente gesunken

Das Angebot sank im August in nahezu allen Bereichen. Den stärksten Rückgang erlebte das Alterssegment der Gebrauchtwagen von zehn bis 15 Jahren (-5,0 Prozent). Dahinter folgten die fünf bis zehn Jahre alten Gebrauchten (-4,1 Prozent). Auch von den bis zu zwölf Monate alten Fahrzeugen waren deutlich weniger im Bestand (-3,5 Prozent). Selbst  Fahrzeuge der Altersklasse ein bis drei Jahre verbuchten einen Rückgang von minus 2,6 Prozent. Lediglich Gebrauchtwagen im Alter von drei bis fünf Jahren waren nahezu unverändert im Angebot (+0,1 Prozent). Diese Entwicklung ist zusammen mit der allgemein anziehenden Nachfrage für die höheren Durchschnittspreise mitverantwortlich.

Nachfrageentwicklung: Stark anziehende Nachfrage vor allem bei Jungwagen

Mit einem Plus von 9,4 Prozent legten Gebrauchte im Alter bis zu zwölf Monaten den größten Nachfrageschub hin. Dahinter reihte sich mit plus 5,5 Prozent die Nachfrage in der Altersklasse der drei bis fünf Jahre alten Fahrzeuge ein. Damit lag dieses Segment noch vor den ein bis drei Jahre alten Gebrauchten, die im August um 4,2 Prozent stärker nachgefragt wurden. Etwas weniger groß war die Nachfrage nach besonders alten Gebrauchtwagen im Alter von zehn bis 15 Jahren (+0,1 Prozent). Lediglich bei den Fünf- bis Zehnjährigen ging das Interesse zurück − mit minus 0,9 Prozent war diese Altersklasse diesmal die einzige, die in der Gunst der Interessenten erneut sank. Insgesamt macht sich damit das Ende der Ferienzeit in einigen Bundesländern für die Verkäufer bereits positiv bemerkbar.

Weitere Daten zum Gebrauchtwagenmarkt im August sowie die Kurvengrafik im Format 16:9 finden Sie in den angehängten Dateien. Die Infografik können Sie in Druckauflösung in unserem Pressebereich herunterladen und kostenfrei publizieren. Unter diesem Link finden Sie im Dokument "AGPI August B2C" zudem weitere Informationen zur Preis- und Nachfrageentwicklung in den einzelnen Fahrzeugsegmenten.

Über AutoScout24

AutoScout24 ist europaweit das größte online Automobil-Anzeigenportal. Der Marktplatz ermöglicht es seinen Kunden, sich den Traum vom eigenen Auto einfach, effizient und stressfrei zu erfüllen. Auf AutoScout24 können Händler und Privatverkäufer Anzeigen für Gebraucht- und Neuwagen schalten. In Deutschland genießt AutoScout24 in seiner Zielgruppe eine einzigartige gestützte Markenbekanntheit von 95 Prozent.

AutoScout24 gehört zur Scout24-Gruppe. Diese betreibt führende Online-Marktplätze für Immobilien und Automobile in Deutschland und anderen ausgewählten europäischen Ländern.

AutoScout24-Pressemeldungen als RSS-Feed abonnieren

Pressestelle AutoScout24

Telefon: 089-44456-1185
E-Mail: presse@autoscout24.de

Mehr zu AutoScout24

Unternehmensportrait

AutoScout24 stellt sich vor: Wer wir sind, woher wir kommen und was wir tun.
Mehr