München, 16.02.2016

Fahrzeughandel: Online-Marketing überholt Offline-Marketing

Online-Marketing-Budgets der Autohäuser rasant gewachsen / 92,7 Prozent der Händler nutzen Online-Börsen

Online-Marketing hat 2015 im Fahrzeughandel Fahrt aufgenommen – und das Offline-Marketing überholt. Das hat eine repräsentative Studie des Fahrzeugmarkts AutoScout24 ergeben. Der durchschnittliche Online-Anteil vom Marketingbudget der Fahrzeughändler steigt auf ein Allzeithoch von 54,2 Prozent. Dies geschah mit einem gewaltigen Sprung, denn im Vorjahr lag der Online-Anteil noch bei 36,6 Prozent.

Marketingbudgets steigen – vor allem online

Die Fahrzeughändler investieren immer mehr ins Marketing: Im Jahr 2014 nutzten die deutschen Autohäuser 5,5 Prozent ihres Umsatzes, um ihre Fahrzeuge zu bewerben. 2015 waren es bereits 6,0 Prozent. Dabei gehen vor allem die freien Händler voraus und wenden 6,5 Prozent des Umsatzes für Marketing auf, bei den Vertragshändlern sind es 5,3 Prozent. Mehr als die Hälfte (54,2 Prozent) dieses Marketingbudgets wandert in Online-Kanäle. Freie Händler liegen hier mit 68,2 Prozent ebenfalls vor den Vertragshändlern (36,5 Prozent). Knapp die Hälfte (47,5 Prozent) der markenungebundenen Betriebe nutzen sogar mehr als 80 Prozent ihres Marketingbudgets, um ihr Unternehmen und ihre Fahrzeuge im Internet zu positionieren.

Internet bleibt auch 2016 wichtigster Kanal

Obwohl sich der Online-Anteil in den letzten Jahren von 28,5 Prozent im Jahr 2011 auf 54,2 Prozent fast verdoppelt hat, rechnet über ein Drittel der Händler (38,5 Prozent) 2016 mit einem weiteren Anstieg. Fast die Hälfte (48,9 Prozent) geht von Investitionen auf dem Vorjahresniveau aus. Und nur 4,9 Prozent wollen weniger für Werbung im Internet ausgeben. Aufholbedarf in Sachen Internet sehen vor allem Markenhändler. 44,9 Prozent von ihnen planen eine Erhöhung der Online-Ausgaben in diesem Jahr.

Fast jeder Händler auf Online-Fahrzeugbörsen präsent

97,8 Prozent der Händler werben im Netz. Die meisten von ihnen (92,7 Prozent) verkaufen ihre Fahrzeuge mit Hilfe von Online-Börsen. Knapp drei Viertel (70,7 Prozent) betreiben eine eigene Website. 40,4 Prozent nutzen Suchmaschinenmarketing und -optimierung sowie 35,3 Prozent Social Media wie Facebook und Twitter. Mit einer Hersteller-Website macht rund ein Drittel (32,4 Prozent) auf sich aufmerksam und mit Online-Portalen ein knappes Fünftel der Händler (19,3 Prozent). Ganz auf Online-Werbung verzichten nur 2,2 Prozent, auf Offline-Werbung schon 37,8 Prozent. „Die Suche der Fahrzeuginteressenten beginnt meist im Internet“, sagt Stephan Spaete, Senior Vice President Sales and Operations bei AutoScout24. „Monatlich nutzen dafür 8,4 Millionen Autointeressenten AutoScout24. Damit die Händler noch mehr Aufmerksamkeit auf sich und ihre Fahrzeuge ziehen können, bieten wir mit unseren Werbeformen PremiumInserat, PlusInserat, Homepageplatzierung und Platzhirsch maßgeschneidertes, zielgruppengenaues Online-Marketing für jedes Budget.“

Für die Studie im Auftrag von AutoScout24 hat die puls Marktforschung GmbH im Herbst 2015 in Deutschland 274 markengebundene und 276 freie Händler interviewt. Die telefonische Befragung fand zwischen dem 13. Oktober und dem 13. November 2015 statt. Die ausführlichen Studienergebnisse erhalten Sie auf Anfrage unter presse@autoscout24.com.

Über AutoScout24

AutoScout24 ist ein führendes europäisches online Automobil-Anzeigenportal. Der Marktplatz ermöglicht es seinen Kunden, sich den Traum vom eigenen Auto einfach, effizient und stressfrei zu erfüllen. Auf AutoScout24 können Händler und Privatverkäufer Anzeigen für Gebraucht- und Neuwagen schalten. In Deutschland genießt AutoScout24 in seiner Zielgruppe eine einzigartige gestützte Markenbekanntheit von 95 Prozent.

AutoScout24 gehört zur Scout24-Gruppe. Diese betreibt führende Online-Marktplätze für Immobilien und Automobile in Deutschland und anderen ausgewählten europäischen Ländern.

AutoScout24-Pressemeldungen als RSS-Feed abonnieren

Pressestelle AutoScout24

Telefon: 089-44456-1185
E-Mail: presse@autoscout24.de

Mehr zu AutoScout24

Unternehmensportrait

AutoScout24 stellt sich vor: Wer wir sind, woher wir kommen und was wir tun.
Mehr