München, 11.04.2017

90 Jahre Volvo: Die beliebtesten Volvo-Modelle

Die beliebtesten „Schweden“: Welche Modelle auf der Wunschliste der Deutschen ganz oben stehen

Sicher, robust, zuverlässig – und neuerdings auch stylisch: Das Image haben sich die Schweden in 90 Jahren vor allem als Anbieter von Kombis mit besonders viel Laderaum erarbeitet. Die 2010 von Ford an den chinesischen Autobauer Geely veräußerte Marke lebt heute noch größtenteils von der über Jahrzehnte gepflegten kantigen Formgebung der 1970er bis 90er Jahre. Auch wenn sie sich bei den aktuellen SUV-Kreationen nicht wiederfindet, erscheinen diese in sachlich-kühlem, skandinavischem Design. Den Kultstatus der älteren Modelle zeigt auch die Auswertung von Europas größtem Online-Automarkt AutoScout24 zum diesjährigen Firmenjubiläum. Bei den begehrtesten Volvo-Gebrauchtwagen mit den meisten Seitenaufrufen in Deutschland besetzen vor allem die klobigen, kantigen Vorgänger die ersten Plätze. „Ältere Volvo-Modelle sind aufgrund ihrer Langlebigkeit und Zuverlässigkeit mittlerweile beliebte Sammlerobjekte. Das erklärt auch, warum die vor rund 25 Jahren eingestellte 240-Serie nicht nur die derzeit beliebteste Volvo-Baureihe in Deutschland ist, sondern als begehrter Kombi fast doppelt so teuer gehandelt wird wie das zweitplatzierte Modell aus der 940-Serie“, sagt Sebastian Lorenz, Vice President Consumer bei AutoScout24.

Nostalgie: Modelle der 80er und 90er am beliebtesten

Das Volvo-Modell mit den meisten Seitenaufrufen bei www.autoscout24.de ist die 240-Serie (240, 242, 244, 245), gebaut von 1974 bis 1993 (Durchschnittspreis: 4.671 Euro). Oft als Architekten- und Pädagogen-Kutsche tituliert, mutierte gerade der geräumige und heute begehrte Kombi zur familiären Allzweckwaffe auf Rädern. Mit seinen robusten Motoren überdauerte die stets weiterentwickelte Baureihe während ihrer 19-jährigen Bauzeit sogar den als Nachfolger geplanten Volvo 740 um rund ein Jahr. Auf Platz zwei der beliebtesten Volvo-Gebrauchtwagen landet mit dem 940 (2.649 Euro, 1990-1998) somit auch die Weiterentwicklung der 700-Serie. Die Motoren wurden größtenteils aus der 200er/700er-Serie übernommen und für den 900er überarbeitet. Dieser Volvo ist hauptsächlich als Kombi auf dem Markt und als Limousine eher eine Randerscheinung. Mit ihm endete 1998 zugleich die Ära der klassisch heckgetriebenen Volvos.

Platz drei belegt mit dem Mittelklassemodell S40 (erste Generation: 1995-2004, zweite: 2004-2012) ein eher unscheinbares Auto der Skandinavier (5.113 Euro). Nach der Änderung der Nomenklatur ab Mitte der 1990er Jahre dominieren Kombimodelle der Baureihe als V40 mit bis zu 200-Turbo-PS. Der frontgetriebene 850 (1.738 Euro) ist der derzeit viertbeliebteste und gleichzeitig günstigste Gebraucht-Volvo. Hier macht die Kombivariante ebenfalls weit mehr als 99 Prozent des Bestands aus. Als Modell der oberen Mittelklasse von 1991 bis 1996 produziert, benannte Volvo diese Baureihe nach dem Facelift (1996-2000) analog zu den anderen Baureihen in S70 (Limousine) und V70 (Kombi) um. Als Besonderheit gelten die unabhängig von Leistung und Hubraum stets quer verbauten Reihenfünfzylinder – in der T-5R Version bis zu 250 PS stark.

Neuzeitliche Volvos am Ende des Rankings

Platz sechs belegt mit dem Volvo C30 ein ausschließlich als Dreitürer erhältliches Kompaktmodell, mit dem Volvo nach gut einem Jahrzehnt Pause im Jahr 2006 den Wiedereinstig ins Segment wagte (8.610 Euro). Formal an die Shooting-Brake-Ahnenreihe der 480-Serie und dem noch älteren „Schneewittchensarg“ (Volvo P1800 ES) angelehnt, wurde die Produktion des viersitzigen Kombi-Coupés und Golf-Konkurrenten 2012 ersatzlos eingestellt. Auf Rang sieben sichert sich mit dem Volvo V50 (7.709 Euro) erneut ein Kombi – und S40-Ableger der zweiten Generation – die Gunst der Interessenten. Der achtplatzierte Volvo C70 (13.038 Euro) stellt hingegen in seiner Doppelrolle als Coupé und Cabrio in diesem Ranking etwas Besonderes dar. Auf der 850-Plattform 1997 zunächst als Coupé und ab 1999 parallel auch als Cabrio angeboten, folgte Generation zwei (2005-2013) ab 2005 als ‘2in1‘-Lösung, also als Cabrio mit festem Stahlklappdach.

Erst die Plätze dahinter belegen noch aktuelle Modelle. Zwar lief die neuntplatzierte Limousine Volvo S60 (17.033 Euro) in der ersten Generation im Jahr 2000 erstmalig vom Band. Doch die aktuelle Serie des S60, ebenfalls schon seit 2010 im Angebot, wird derzeit noch als Neuwagen angeboten. Das Ranking der beliebtesten Volvo-Modelle schließt auf Platz zehn der erste SUV der Schweden, der XC90 (43.127 Euro). 2002 wurde der bis zu siebensitzige SUV erstmals vorgestellt. Seit 2015 ist die zweite Generation auf dem Markt und steht exemplarisch für die Volvo-„Neuzeit“. Topmodell der Baureihe ist ein 407 PS starker Plug-in Hybrid, bei dem ein 320-PS-starker Benziner von einem Elektromotor mit 87 PS unterstützt wird. Der Benzin-Normverbrauch bei vollem Akku soll 2,1 Liter/100 km betragen, die rein elektrische Reichweite bis zu 40 Kilometer.

Top Ten der beliebtesten Volvos auf AutoScout24

(Januar bis März 2017; Angebote gebrauchter Volvos von Händlern und Privatpersonen; sortiert nach Detailseitenaufrufen pro Inserat/Fahrzeug; Mindestanzahl der eingestellten Fahrzeuge pro Modell: 25)

  Marke/Modell Durchschnittspreis gebraucht
1. Volvo 240 4.671 €
2. Volvo 940 2.649 €
3. Volvo S40 5.113 €
4. Volvo 850 1.738 €
5. Volvo S80 13.793 €
6. Volvo C30 8.610 €
7. Volvo V50 7.709 €
8. Volvo C70 13.038 €
9. Volvo S60 17.033 €
10. Volvo XC90 43.127 €

Weitere Fakten über Volvo auch aus anderen europäischen Ländern finden Sie hier: http://www.autoscout24.de/themen/spezialthemen/statistiken-und-einblicke/volvo-gebrauchtwagensuche/

Volvo-Angebote sowie weitere hilfreiche Informationen zum Autokauf finden Interessierte unter: http://www.autoscout24.de

Über AutoScout24

AutoScout24 ist europaweit das größte online Automobil-Anzeigenportal. Der Marktplatz ermöglicht es seinen Kunden sich den Traum vom eigenen Auto einfach, effizient und stressfrei zu erfüllen. Auf AutoScout24 können Händler und Privatverkäufer Anzeigen für Gebraucht- und Neuwagen schalten. In Deutschland genießt AutoScout24 in seiner Zielgruppe eine einzigartige gestützte Markenbekanntheit von 95 Prozent.

AutoScout24 gehört zur Scout24-Gruppe. Diese betreibt führende Online-Marktplätze für Immobilien und Automobile in Deutschland und anderen ausgewählten europäischen Ländern.

AutoScout24-Pressemeldungen als RSS-Feed abonnieren

Pressestelle AutoScout24

Telefon: 089-44456-1185
E-Mail: presse@autoscout24.de

Kontakt Kommunikationsagentur

Lewis Communications GmbH
Steffen Schneider
Telefon: 089-1730-1920

Mehr zu AutoScout24

Unternehmensportrait

AutoScout24 stellt sich vor: Wer wir sind, woher wir kommen und was wir tun.
Mehr