München, 10.04.2018

Frühjahrsputz beim Auto steht bei Deutschen hoch im Kurs

Fast 90 Prozent reinigen ihr Auto regelmäßig, gerade nach der Wintersaison sollte man etwas mehr Zeit investieren

Der Frühjahrsputz steht vor der Tür – und das gilt für die Deutschen auch beim Auto. Fast 90 Prozent pflegen ihr Fahrzeug regelmäßig, vor allem die Reinigung des Innenraums mit dem Staubsauger und die Fahrt durch die Waschanlage sind beliebt. Etwa jeder Vierte meint es besonders gut mit seinem Fahrzeug und verwöhnt es ausgiebig mit Lackpflege oder Politur. Nur rund jeder zehnte Autohalter pflegt sein Auto kaum, oder zumindest nicht regelmäßig. Das sind Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage von AutoScout24, dem europaweit größten Online-Automarkt*.

„Gerade im Frühling ist eine gute Autopflege Pflicht“, sagt Dr. Sebastian Lorenz, Vice President bei AutoScout24. „Winterdreck wie Streusalze und Schmutz setzen vor allem dem Lack stark zu, Feuchtigkeit greift zudem die Technik an und strapaziert die Dichtungen. Einmal im Jahr sollte man deshalb etwas mehr Zeit in die Pflege seines Fahrzeugs investieren.“ Doch die meisten stehen bei der Autopflege auf die schnelle Nummer: 69 Prozent haken das Thema Frühjahrsputz ab, indem sie durch die Waschanlage fahren. Noch beliebter in Sachen Autopflege ist nur noch die Reinigung des Innenraums: Fast drei Viertel (72 Prozent) geben an, Polster und Cockpit regelmäßig abzusaugen. Damit hat sich für einen Großteil der Deutschen das Thema Autopflege erledigt.

Weg mit dem Winterdreck!

Früher gehörte es zum guten Ton, am Sonntag mit Schwamm und Eimerchen das Auto zu waschen. Zwar sieht man heute weniger Familienväter, die ihr Fahrzeug auf diese Weise verwöhnen, doch es gibt sie nach wie vor: Jeder vierte Autohalter gibt laut AutoScout24-Studie an, regelmäßig auf diese Art sein Fahrzeug zu reinigen (26 Prozent). Ein knappes Drittel der Autohalter legt eine Schippe mehr drauf. So pflegen 32 Prozent regelmäßig die Dichtungen mit Gummipflegemittel. Jeweils 30 Prozent reinigen die Sitze mit Polsterreiniger und die Gummimatten mit Hochdruckreiniger oder etwas Ähnlichem. Bei jedem Vierten steht auch die Lackpflege hoch im Kurs: So pflegen 24 Prozent den Lack regelmäßig mit Autowachs, 24 Prozent beheben Lackschäden mit einem Lackstift und 23 Prozent pflegen den Lack regelmäßig mit Politur – vor allem nach Eis und Schnee eine lohnenswerte Investition.  

Frauen saugen, Männer sprühen

Beim Thema Autopflege gilt in Deutschland Gleichberechtigung: Männer und Frauen engagieren sich gleichermaßen – fast zumindest. So sagen 86 Prozent der Männer und 87 Prozent der Frauen: Ich pflege mein Auto regelmäßig. Allerdings pflegen Männer und Frauen auf unterschiedliche Art und Weise. Frauen (74 Prozent) greifen demnach häufiger zum Staubsauger als Männer (69 Prozent). Auch in der Waschanlage sind die Damen (72 Prozent) häufiger anzutreffen als die Herren (66 Prozent). Er ist hingegen vorn, wenn es um das Thema Dichtungen geht: 36 Prozent der Männer pflegen diese regelmäßig mit einem Gummipflegemittel, aber nur 28 Prozent der Frauen. Auch beim Thema Felgenreinigung sind die Männer stärker engagiert: 29 Prozent greifen regelmäßig zur Dose und besprühen die Räder mit Felgenreiniger, aber nur 19 Prozent der Frauen.

Innenraumpflege Prio Eins für deutsche Autohalter

Frage: Wie pflegen Sie Ihr Auto?

  Gesamt Männer Frauen
Ich reinige den Innenraum regelmäßig mit dem Staubsauger 72% 69% 74%
Ich fahre regelmäßig in die Waschanlage 69% 66% 72%
Ich pflege die Dichtungen mit einem Gummipflegemittel 32% 36% 28%
Ich reinige die Gummimatten regelmäßig mit einem Hochdruckreiniger 30% 31% 29%
Ich reinige mein Auto regelmäßig mit einem Schwamm 26% 27% 25%
Ich besprühe die Räder regelmäßig mit Felgenreiniger 24% 29% 19%
Ich pflege den Lack regelmäßig mit Autowachs 24% 27% 21%
Bei Lackschäden behebe ich diese sofort mit einem Lackstift 24% 26% 22%
Ich pflege den Lack regelmäßig mit Politur 23% 25% 21%
Ich pflege mein Auto kaum, auf keinen Fall regelmäßig 13% 14% 13%

Quelle: www.autoscout24.de/Innofact; Basis: repräsentative Stichprobe von 1.004 Autohaltern; Alle Angaben in Prozent; Mehrfachantworten waren möglich.

* Die Innofact AG befragte im Januar 2018 im Auftrag von AutoScout24 insgesamt 1.004 Autohalter, bevölkerungsrepräsentativ hinsichtlich des Alters (18-65 Jahr) und Geschlechtes quotiert. Die ausführlichen Umfrageergebnisse erhalten Sie auf Anfrage unter presse@autoscout24.com.

Über AutoScout24

AutoScout24 ist europaweit der größte Online-Automarkt. Mit AutoScout24 können Nutzer Gebraucht- sowie Neuwagen kaufen und verkaufen. Der Marktplatz inspiriert rund um das Thema Auto und hilft, die beste Entscheidung zu treffen. So gehen Autokäufer gut informiert und kaufbereit zum Händler. In Deutschland genießt AutoScout24 in seiner Zielgruppe eine einzigartige gestützte Markenbekanntheit von 94 Prozent. Mit mehr als 20 Millionen Downloads wurde die App von AutoScout24 als beste, kundenfreundlichste App ausgezeichnet (FOCUS-MONEY Studie „Kundenfreundliche Apps“, Heft 13/17).

AutoScout24 gehört ebenso wie ImmobilienScout24 zur Scout24-Gruppe.

AutoScout24-Pressemeldungen als RSS-Feed abonnieren

Pressestelle AutoScout24

Telefon: 089-44456-1185
E-Mail: presse@autoscout24.de

Mehr zu AutoScout24

Unternehmensportrait

AutoScout24 stellt sich vor: Wer wir sind, woher wir kommen und was wir tun.
Mehr