München, 23.07.2018

Zahl der Woche: 67 Prozent der Radfahrer ignorieren Straßenverkehrsordnung

67 Prozent der deutschen Autohalter sind der Meinung, dass Radfahrer die Straßenverkehrsordnung ignorieren. Vor diesem Hintergrund ist es wenig verwunderlich, dass 41 Prozent der Autohalter glauben, dass es immer mehr Radel-Rowdies gibt. Das sind Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage unter Autohaltern von AutoScout24, dem europaweit größten Online-Automarkt* Demnach sind die Radler nicht nur ein Ärger für andere Verkehrsteilnehmer, sondern auch ein Risiko für die Radler selbst: 62 Prozent der Autofahrer sind der Meinung, Radfahrer leben gefährlich im Straßenverkehr. Doch auch andere Autofahrer bekommen ihr Fett weg: Fast jeder Zweite (46 Prozent) ist der Ansicht, dass viele Autofahrer nur wenig Rücksicht auf schwächere Verkehrsteilnehmer nehmen. Das könnte daran liegen, dass viele Autofahrer im Straßenverkehr überheblich agieren (39 Prozent sind dieser Meinung).  

* Die Innofact AG befragte im April 2018 im Auftrag von AutoScout24 insgesamt 1.003 Autohalter, bevölkerungsrepräsentativ hinsichtlich des Alters (18-65 Jahre) und Geschlechtes quotiert. Die ausführlichen Umfrageergebnisse erhalten Sie auf Anfrage unter presse@autoscout24.com.

AutoScout24-Pressemeldungen als RSS-Feed abonnieren

Pressestelle AutoScout24

Telefon: 089-44456-1185
E-Mail: presse@autoscout24.de

Mehr zu AutoScout24

Unternehmensportrait

AutoScout24 stellt sich vor: Wer wir sind, woher wir kommen und was wir tun.
Mehr