München, 26.07.2018

AutoScout24 sorgt mit neuem Tool für Nachfrage-Transparenz

Autokäufer werden über die Beliebtheit der angebotenen Fahrzeuge informiert / Händler reduzieren Standtage

Bei der Buchung von Hotels ist es bereits Alltag im Internet: Ein Algorithmus zeigt an, welches Angebot beliebt ist und wann es wahrscheinlich nicht mehr verfügbar sein wird. Dieses Prinzip überträgt AutoScout24 jetzt als erster großer Online-Fahrzeugmarkt auf den Handel mit Automobilen im Internet. „Mit dem neuen Tool helfen wir Konsumenten, besser einzuschätzen, wie hoch die Nachfrage für ein bestimmtes Fahrzeug ist“, erklärt Dr. Felix Frank, Vice President bei AutoScout24 den neuen Service. „Auch für Händler ist die „demand prediction“ ein Gewinn, denn sie können so Standtage reduzieren.“

Für AutoScout24 ist der neue Service eine konsequente Fortführung seiner Strategie, mehr Transparenz beim Autokauf herzustellen. So hat der europaweit größte Online-Automarkt in der Vergangenheit bereits mit der Preis- und Fahrzeugbewertung für mehr Orientierung gesorgt. „Für uns ist die Abbildung der Nachfrage der nächste logische Schritt in Richtung Transparenz und somit Empowerment der Nutzer“, sagt Dr. Frank.

Entsprechend erscheinen auf AutoScout24 ab sofort auf den Detailseiten der Fahrzeuge direkt neben den wichtigsten Informationen wie Preis, Laufleistung, Motorisierung und Erstzulassung auch Hinweise wie: „Sehr gefragt! 13 Anfragen in den letzten 24 Stunden.“ Dr. Frank: „Für Konsumenten ist dies eine wichtige Information, sehen sie doch auf einen Blick, mit wie vielen potenziellen Käufern sie um ein Fahrzeug konkurrieren.“

Auch für Händler ist eine Einführung der Nachfrage-Transparenz ein Plus: Sie erhöht die Aufmerksamkeit für ihr Angebot und reduziert damit die Standtage. „Wichtig für Nutzer und Händler ist, dass wir durch den neuen Service keine künstliche Dringlichkeit produzieren, sondern dass es darum geht, eine Information abzubilden, die für alle Parteien von Vorteil ist“, so Dr. Frank.

Blick in die Zukunft

AutoScout24 wird bald noch einen Schritt weitergehen und auf der Basis historischer Verkaufsdaten Vorhersagen über den Verkaufszeitpunkt des entsprechenden Automobils treffen. Auf diese Weise profiliert sich AutoScout24 als First Mover in Sachen Big-Data und gibt Hilfestellung für Kunden, ein entsprechendes Angebot nicht zu verpassen.

AutoScout24-Pressemeldungen als RSS-Feed abonnieren

Pressestelle AutoScout24

Telefon: 089-44456-1185
E-Mail: presse@autoscout24.de

Mehr zu AutoScout24

Unternehmensportrait

AutoScout24 stellt sich vor: Wer wir sind, woher wir kommen und was wir tun.
Mehr